Philippinen: Eine halbe Million Menschen demonstriert gegen Abtreibungsfreigabe

Eine Großdemonstration für eine familienfreundliche und lebensbejahende Gesetzgebung auf den Philippinen hat am gestrigen Donnerstag in Manila stattgefunden.

Rund 500.000 Menschen haben sich versammelt, um ihre Unterstützung für eine Gruppe von Parlamentsanwärtern zu zeigen, die sich für eine Änderung der aktuellen Gesetzgebung einsetzen. pro-life

Auf den Philippinen wird derzeit intensiv über das Gesetz „Reproductive Health Bill“ debattiert, mit dem im vergangenen Dezember Abtreibung und künstliche Verhütung erlaubt wurden.

Aufgrund der fortwährenden Proteste ist das Gesetz noch nicht in Kraft getreten; nach einem Aufschub soll es nun am 18. Juni soweit sein. Die Neuwahlen finden hingegen bereits am kommenden 13. Mai statt.

Die philippinische Kirche hat sich unterdessen mit einem von Erzbischof Socrates Villegas unterzeichneten Schreiben zu Wort gemeldet und zu Zurückhaltung bei der Unterstützung einzelner Kandidaten aufgerufen, um sich „beim Spiel mit dem politischen Feuer nicht zu verbrennen“. Man müsse beten, so der Erzbischof weiter, daß Gott jeden Kandidaten mit Verantwortungsbewußtsein erfülle.

Quelle: Radio Vatikan



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s