Don Guiseppe Puglisi: Seligsprechung eines 1993 von der Mafia ermordeten Geistlichen

Der Priester zum Killer: „Ich habe damit gerechnet“

Rund 100.000 Gläubige haben am heutigen Samstag in Sizilien an der Seligsprechung für Don Giuseppe Puglisi teilgenommen  –  einem Priester, der sich dem tapferen Einsatz gegen die organisierte Kriminalität verschrieben hatte und sich besonders um Straßenkinder kümmerte.

Die Mafia ermordete den mutigen Pfarrer am 15. September 1993 vor seiner Haustür  –  genau am 56. Geburtstag des Priesters, so daß dies zugleich sein „Geburtstag“ für den Himmel wurde.

Fünf Jahre später wurde bereits der Seligsprechungsprozeß eingeleitet; Papst Benedikt XVI. verabschiedete das entsprechende Dekret aufgrund des Martyriums  –  erfolgt aus „Hass gegen den Glauben”  –   am 28. Juni 2012. 1_0_695402

Giuseppe Puglisi wurde 1937 in der Nähe Palermos auf Sizilien als Sohn eines Schumachers und einer Weberin geboren. 1953 trat er ins Priesterseminar von Palermo ein und wurde von Kardinal Ernesto Ruffini 1960 zum Priester geweiht.

Er arbeitete als Pfarrer in seiner Heimatstadt Brancaccio und Umgebung. Ab 1963 war er Kaplan eines Waisenheimes und hegte seitdem eine besondere Liebe zu Kindern und Jugendlichen aus sozialen Problemfeldern und großes Interesse für gestrandete Menschen in Großstädten.

Am ersten Oktober 1970 wurde er Pfarrer von Godrano, einem kleinen Dorf in der Nähe Palermos, das von einer blutigen Fehnde der Mafia gezeichnet war. Dort gelang es ihm, konkurrierende Familien durch die Kraft der Vergebung wieder zu versöhnen. In diesen Jahren widmete er sich auch den sozialen Nöten der Hafenarbeiter, die am Rande der Stadt wohnten.

Sein besonderes Interesse galt den Jugendlichen, die der Mafia nahe standen  –  und ihrer Bildung in einem christlich begründeten Rechtssystem. Diese Arbeit war es, mit der er den Haß der Mafia auf sich zog, was schließlich zu seiner Ermordung führte.  

Als Vertreter des Papstes war Kardinal Salvatore de Giorgi bei der Seligsprechung anwesend.  – „Radio Vatikan“ hat kurz vor seiner Reise nach Sizilien mit ihm gesprochen; er sagte:

„Die Seligsprechung von Don Puglisi bedeutet ein Geschenk Gottes, ist wichtig für ganz Sizilien und darüber hinaus nicht nur für die Insel. Die Anerkennung seines Martyriums durch die Kirche ist auch ein Gütesiegel für die ewige Gültigkeit seiner Botschaft: Mit der Stimme des Blutes ruft er uns alle zu Mut, Klarheit und Kraft auf, zu ‚heiliger Kühnheit’  –  im Priesteramt genauso wie in jedem anderen Dienst an der Kirche. 035_31A

Er betont den Triumph des Guten über das Böse und über alle Aggressionen und Perversionen des Bösen. Das gilt ganz besonders dann, wenn es sich  –  so wie dies bei der Mafia der Fall ist  –  um eine perverse Struktur der Sünde gegen die Menschlichkeit und gegen das Evangelium handelt. Besonders hinterhältig und gefährlich dabei ist, dass die Mafia sich auch noch mit religiösen Zeichen und Bezügen umgibt.“

Don Puglisi war als Priester vor allem für seinen Einsatz mit Straßenkindern bekannt, für die er auch das Zentrum „Vater-Unser“ gründete. Mit seiner stillen, aber sehr wirksamen seelsorglichen Arbeit konnte er viele junge Leute vor den Verführungen des Bösen bewahren. Der organisierten Kriminalität war dieser Einsatz ein Dorn im Auge,  so daß sie ihn schließlich umbringen ließ.

Kardinal de Giorgi ist überzeugt: Don Giuseppe Puglisis Seligsprechung bedeutet eine große Unterstützung im Kampf gegen die Mafia:

„Die Stimme von Don Puglisi richtet sich auch, und ich würde sogar sagen, vor allem, an die Kriminellen  –  der Märtyrer sagt ihnen, dass Jesus sein Blut vergossen hat, um sie von ihren Sünden zu befreien. Das Lächeln, mit dem Don Puglisi zu seinem Killer sagte: ‚Ich habe damit gerechnet’, ist eine Aufforderung, entschieden umzukehren, sich zu Gott zu bekehren.

Quellen: kath. Nachrichtenagentur ZENIT / Radio Vatikan  (Foto: Radio Vatikan / 2. Foto: KOMM-MIT-Verlag)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s