Jerusalem: Schmerzmittel gegen Juckreiz bei Insektenstichen entdeckt?

Wer kennt das nicht: Nach einem Insektenstich juckt die Haut und läßt uns nicht zur Ruhe kommen.

Ein israelisch-amerikanisches Forschungsteam an der Universität Jerusalem meint nun, eine Lösung für dies Problem gefunden zu haben. Einige der Stimuli, die Juckreiz verursachen, sind im Reaktionsmechanismus des Immunsystems begründet, der für die Ausschüttung von Histamin verantwortlich ist, welches wiederum für Hautrötungen und Juckreiz sorgt. Andere Stimuli dagegen haben andere Ursachen.

Allen gemeinsam ist aber, das haben die Forscher nun herausgefunden, daß bestimmte Neuronen in den Juckreiz involviert sind, die durch das Lokalanästhetikum Lidocain gezielt betäubt werden könnten, wodurch das Gefühl eines Juckreizes verhindert würde.

Bisher hat das Forschungsteam erst Versuche an Mäusen durchgeführt; nun soll nach den vielversprechenden ersten Ergebnissen die Forschungsarbeit ausgeweitet werden.

Quelle: Israelische Botschaft in Berlin


One Comment on “Jerusalem: Schmerzmittel gegen Juckreiz bei Insektenstichen entdeckt?”

  1. Man braucht für den Juckreiz nach Kontakt mit Brennesseln oder Insektenstichen wahrlich keine Medikamente.
    Nach einem uralten Hausmittel streicht man einfach ein wenig Eigenurin auf die betroffene Stelle. Wirkt Wunder. Garantiert.
    Auch für kleinere Verletzungen durch körpereigene Antibiotika verwendbar.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s