Der Papst über das „Gesetz der Freien“: Gottesgeist contra Weltgeist

Die wahre Freiheit sei keine Unterwerfung unter das, was der Geist der Welt unter Freiheit verstehe. Das betonte Papst Franziskus bei seiner gestrigen Morgenmesse in der Kapelle Santa Marta.

Ausgehend vom 2. Brief des Apostels Paulus an die Korinther ging der Papst auf den Trost ein, den Gott den Gläubigen geben kann. Dies bedeute vor allem eines, so Papst Franziskus, nämlich persönliche Bekehrung: 1_0_697102

„Denn das ist unsere Rettung: im Trost des Heiligen Geistes leben und nicht so leben, als ob der Geist der Welt uns tröstet. Nein, das ist nicht die Rettung, das ist die Sünde. Die Rettung ist vorwärts zu gehen und das Herz zu öffnen, damit dieser Trost des Heiligen Geistes auch ankommen kann, ER, der die einzige Rettung ist.

Das kann man nicht aushandeln und auch nicht einen Obstsalat daraus machen, oder? Also ein bisschen Heiliger Geist, ein bisschen Geist der Welt, ein bisschen sonst was Nein! Entweder das eine oder das andere. (…) Das ist das Gesetz der Freien, die eben jene Freiheit des Heiligen Geistes aufnehmen.“

„Der Trost des Hl. Geistes ist unsere Rettung“

Man könne dem eigenen Leben viele Regeln vorgeben. Das wäre sehr menschlich, so der Papst. Doch führe dies nicht zur Rettung. Es gebe sehr viele Menschen, die sich mit sittlichen Richtlinien auseinandersetzen, aber ein in sich verschlossenes Herz hätten. Diese Menschen hätten Angst, gerettet zu werden, so der Papst.

„Wir können heute dem HERRN darum bitten, ihm folgen zu können und zwar in Freiheit. Wenn wir ihm folgen möchten und zwar nur allein mit unserer menschlichen Freiheit, werden wir am Schluss Heuchler  –  wie jene Pharisäer und Sadduzäer, die sich mit Jesus stritten.

Heuchelei ist das: nicht zulassen, dass der Geist dein Herz ändert und zwar mit Seiner Rettungskraft.(…)  Das ist eine besondere Freiheit. Doch unsere menschliche Freiheit ist eine Sklaverei (…) gegenüber der Welt. Bitten wir also um die Güte, unsere Herzen dem Trost des Heiligen Geistes zu öffnen. Denn nur dieser Trost ist die Rettung. Möge sie uns diese Gebote verständlich machen.“

Quelle (Text/Foto): http://de.radiovaticana.va/news/2013/06/10/papstpredigt:_%E2%80%9Edas_ist_das_gesetz_der_freien%E2%80%9C/ted-700018



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s