Judenretter Focherini – ein „Gerechter unter den Völkern“ – seliggesprochen

Am gestrigen Samstag, den 15. Juni 2013, erfolgte die Seligsprechung des Judenretters und siebenfachen italienischen Familienvaters Odoardo Focherini (1907 -1944):

Der Präsident der Seligsprechungs-Kongregation, Kardinal Angelo Amato, hat den im KZ verstorbenen Journalisten und Widerstandskämpfer zur Ehre der Altäre erhoben.

In der 2012 vom Erdbeben schwer zerstörten Stadt Capri in Norditalien fand die Zeremonie auf dem großen Platz vor der eingerüsteten Kathedrale statt. Mehrere tausend Gläubige nahmen an dem Festakt teil.

Focherini war Verwaltungsdirektor der Tageszeitung „Avvenire d’Italia“ und gehörte zur Leitung der Katholischen Aktion Italiens.

Im März 1944 wurde er wegen seiner Hilfe für untergetauchte Juden in Bologna verhaftet und schließlich ins mittelfränkische Außenlager des KZ Flossenbürg gebracht. Dort starb er am 27. Dezember 1944 an einer Blutvergiftung.

Der Staat Israel würdigte den Märtyrer wegen seiner Rettung von rund 100 Juden mit dem höchsten Ehrentitel „Gerechter unter den Völkern“.

Quellen: Radio Vatikan / Kipa / Zenit



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s