Kassel-Wilhelmshöhe als UNESCO-Welterbe stärkt Deutschlands Tourismus

Deutschland auf Platz 3 der Welterbe-Stätten

In der Nacht zum Sonntag fiel die Entscheidung des Welterbe-Komitees, den Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe in das UNESCO-Verzeichnis der Welterbe-Stätten aufzunehmen.

Dazu erklärt der kulturpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen:

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion freut sich über diese Entscheidung und gratuliert der Stadt Kassel, die sich nun in die Welterbe-Liste weltweit kulturell bedeutsamer Kulturstätten wie dem Schloss von Versailles und der Chinesischen Mauer einreiht.

Foto: Wikipedia

Foto: Wikipedia

Mit dem Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe erhält Deutschland den 38. Welterbe-Stätten-Titel und liegt  damit  –  hinter China und Italien –  weltweit auf Platz drei. 

Diese Entscheidung unterstreicht nicht nur die kulturelle und einzigartige Vielfalt unseres Landes, sondern stärkt weiterhin den Kulturtourismus.

Deutschland hat sich ein herausragendes Kulturimage erworben und ist in Europa  –  nach Frankreich  –  das zweitbeliebteste Kulturreiseland. Jeder siebte ausländische Tourist reist inzwischen aus kulturellem Interesse nach Deutschland.

Die gesamten Konsumausgaben der Deutschlandtouristen belaufen sich auf 280 Milliarden Euro jährlich. Der Kulturtourismus hat sich mit fast drei Millionen Erwerbstätigen und einem jährlichen Bruttoumsatz von 97 Milliarden Euro jährlich auch zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig etabliert. Mit 80 Millionen Kulturausflügen jährlich unternimmt im Durschnitt jeder Bundesbürger einmal jährlich eine Kulturreise.“

Hintergrund:

Auf der Welterbeliste der UNESCO sind bislang 37 Denkmäler in Deutschland verzeichnet  –  darunter Stätten wie der Kölner Dom, die Wartburg oder das Wattenmeer. Die Denkmäler stehen unter dem Schutz der Internationalen Konvention für das Kultur- und Naturerbe der Menschheit. Die 1972 von der UNESCO verabschiedete Konvention ist das international bedeutendste Instrument, um Kultur- und Naturstätten, die einen „außergewöhnlichen universellen Wert“ besitzen, zu erhalten.


One Comment on “Kassel-Wilhelmshöhe als UNESCO-Welterbe stärkt Deutschlands Tourismus”

  1. Birgit sagt:

    Mich irritiert ein wenig die acht ! Meter hohe Herkulesstatue-was soll das symbolisieren,in einem (noch) christlichen Land?

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s