Rocklady Suzi Quatro bereut Abtreibungstat

Fast ein halbes Jahrhundert später bereut die Rock-Ikone der 70er Jahre, Suzi Quatro, nach wie vor die Vernichtung ihres ungeborenen Kindes, die sie durchführen ließ, als sie selber 18 Jahre alt war.

Die 63-jährige Sängerin äußerte sich gegenüber der britischen Tageszeitung „Daily Mail“. Der Kindsvater sei damals verheiratet gewesen, daher habe sie ihr Baby abgetrieben. Diese Fehlentscheidung geht der Mutter zweier (weiterer) Kinder bis heute nach: „Es vergeht kein Jahr, in dem ich nicht darüber nachdenke – wie könnte das Kind sein, wie alt wäre es jetzt?“ 

Sie fügt hinzu: „Wenn ich jemals – hoffentlich – vor der Himmelspforte stehe, wird das die Sünde sein, für die ich zahlen muss…Auch Jahre später kommt die Erinnerung zurück und verfolgt mich. Ich glaube nicht, dass ich das jemals überwinden werde.“

Quelle: BUNTE-online vom 17.7.2013



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s