Kuba: “Damen in Weiß” bei friedlichem Protestmarsch mißhandelt und verschleppt

In Cárdenas (Provinz Matanzas) wurden am Sonntag elf Mitglieder der christlich geprägten Bürgerrechtsvereinigung „Damen in Weiß“ von Polizisten und Angehörigen der kommunistischen Staatssicherheit gewaltsam angegriffen und verschleppt.

Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, war auch Berta Soler, die Sprecherin der „Damen in Weiß“, unter den mißhandelten Bürgerrechtlerinnen.IGFM_Logo_blau_R32 G90 B165

Nachdem die „Damen in Weiß“ die hl. Messe in der kath. Immaculata-Kirche in Cárdenas besucht hatten, zogen sie friedlich durch die Calle Real, eine der Hauptstraßen der Stadt, um die Freilassung aller politischen Gefangenen zu fordern.

Polizisten und Angehörigen der kubanischen Staatssicherheit griffen sie daraufhin auf offener Straße an, schlugen sie und zerrten sie an den Haaren die Straße entlang. Wie Elizabeth Pacheco Lamas, Mitglied der „Damen in Weiß“ der IGFM berichtete, vertrieben die Angreifer die Passanten von der Straße, „damit die Passanten nicht beobachten konnten, was sie uns antun“. Wie es den anderen „Damen in Weiß“ ergangen sei, wisse sie nicht. Sie habe keine Ahnung, wo diese sich befinden, es sei nur bekannt, daß alle brutal geschlagen worden seien.

Sonia Garro ist seit dem 18. März 2012 ohne offizielle Anklage inhaftiert. Nach Angabe von Berta Soler wird Garro immer wieder von ihren Aufsehern mißhandelt. Kürzlich wurde sie geschlagen, weil sie forderte, dass ihre fundamentalen Menschenrechte respektiert werden.

Weitere Infos zur Menschenrechtslage in Kuba:
http://www.igfm.de/Kuba.456.0.html



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s