Kolumbien: Sexueller Mißbrauch steigt an, ungewöhnlich viele Frauen sind Täterinnen

Im Verlauf der ersten fünf Monate des Jahres 2013 wurden in Kolumbien insgesamt 2.456 Fälle des Missbrauchs von Minderjährigen registriert: das bedeutet 16 Opfer pro Tag Dies geht aus einer Studie des Instituts für Rechtsmedizin hervor, die dokumentiert, dass für die Aggressionen oft die Eltern der Opfer verantwortlich sind. In insgesamt 33% der Fälle ist der Vater der Täter, in 28% der Fälle die Mutter und in 9% der Fälle andere Verwandte. Die Tendenz ist steigend und 70% der Fälle bleiben unbestraft, weil keine Anzeige erstattet wird.

Die Verantwortlichen der einheimischen Kinderschutzorganisation „Pandi“ beklagen mangelndes Interesse der Regierung. Sexueller Missbrauch ist jedoch nicht die einzige Form der Gewalt gegen Minderjährige. Es kommt zu Misshandlungen jeder Art. Die Studie dokumentiert 728 Fälle der Kindesmisshandlung im Alter von 0 bis 4 Jahren. In der Altersgruppe von 5 bis 9 Jahren werden 1.115 Misshandlungsfälle gemeldet. Bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren kam es in 6.949 Fällen zu Misshandlungen und in der Altersgruppe von 15 bis 17 Jahren werden 15.523 Fälle gemeldet.

Quelle: katholischer Fidesdienst


One Comment on “Kolumbien: Sexueller Mißbrauch steigt an, ungewöhnlich viele Frauen sind Täterinnen”

  1. Christoph Rebner sagt:

    Der Blog wird zu einem der umfassendsten Nachrichten-Medium!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s