Syrien: Zwei verschleppte Bischöfe immer noch spurlos verschwunden

Von den beiden in Syrien verschleppten Bischöfen gibt es mehrere Monate nach deren Verschwinden immer noch keine Spur. Darauf hat das Komitee des Syrisch-Orthodoxen Patriarchats in Aleppo aufmerksam gemacht.

In einer offiziellen Erklärung heißt es, bislang hätten sich die Entführer weder zu erkennen gegeben noch den Aufenthaltsort der Geiseln genannt oder Forderungen gestellt. Man appelliere an die internationale Gemeinschaft, sich weiterhin auf allen Ebenen für die Freilassung der beiden hohen Geistlichen einzusetzen.

Der syrisch-orthodoxe Erzbischof von Aleppo, Mor G. Ibrahim, und der griechisch-orthodoxe Erzbischof von Aleppo und İskenderun, Boulos Yazigi, waren am 22. April auf dem Rückweg von Bab Al-Hawa an der Grenze zur Türkei nach Aleppo, als ihr Wagen von einer bewaffneten Gruppe gestoppt wurde.

Der Fahrer wurde ermordet, während die Erzbischöfe angeblich unversehrt geblieben sind.

Der Vorfall ereignete sich in einem Gebiet, das von radikal-islamischen „Rebellen“ kontrolliert wird.

Quelle: http://www.idea.de



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s