Bayern und Hessen führen zentralen Gedenktag für deutsche Heimatvertriebene ein

Die Sudetendeutsche Zeitung berichtet in dieser Woche: „Die Ministerpräsidenten von Bayern und Hessen, Horst Seehofer  (CSU) und Volker Bouffier  (CDU), unterzeichneten am Dienstag die Proklamation zur Einführung des Gedenktages für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation.

Die Kabinette beider Länder hatten zugestimmt. Der Gedenktag wird in Bayern und Hessen künftig jedes Jahr am zweiten Sonntag im September begangen werden, erstmals am 14. September 2014.“

Auf der Webseite des Bayerischen Rundfunks erhalten Sie weitere Infos:  http://www.br.de/nachrichten/gedenktag-vertreibung-100.html


One Comment on “Bayern und Hessen führen zentralen Gedenktag für deutsche Heimatvertriebene ein”

  1. Manfred Blank sagt:

    wird an diesem Tag auch der durch die Nazis Vertriebenen (Künstler, Schriftsteller, Juden etc.) gedacht, die ihr Hab und Gut verloren und teilweise nur mit den Kleidern am Leib das Land verlassen mussten?

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s