Ägypten: Kopten bekräftigen ihre Solidarität mit staatlichen Institutionen

Offizielle Erklärung der koptischen Kirche in Ägypten:

Als koptisch-orthodoxe Kirche Ägyptens verfolgen wir die bedrückenden Ereignisse in unserer Nation und bekräftigen unsere Solidarität mit der ägyptischen Polizei, den Streitkräften und allen zivilen ägyptischen Institutionen im Widerstand gegen die gewalttätigen Organisationen und zerstörerischen in- und externen Kräfte. Denn ihre gefährlichen Angriffe terrorisieren die gesamte Bevölkerung, ob koptischer, muslimischer oder sonstiger Herkunft, weil sie sich gegen Moral und Menschlichkeit richten.

Orientalische Ikone

Orientalische Ikone

Wir schätzen die Haltung jener Länder, die den Hintergrund der Vorkommnisse zu verstehen versuchen. Ausdrücklich verurteilen wir hingegen diejenigen westlichen Medien, die vergessen, dass es ihre Aufgabe sein sollte, objektiv und ungeschönt zu berichten und nicht stattdessen Verwüstung und Blutvergießen als legitime Reaktion zu rechtfertigen. Unser aufrichtiges Beileid und unsere Gebete gelten allen Opfern und deren Angehörigen.

Wir werden in starker nationaler Einheit durchhalten und alle Angriffe auf unser Volk abwehren. Absolute ausländische Einmischung in unsere inneren Angelegenheiten lehnen wir ab.

Anstatt zu töten und zu zerstören, werden wir gemeinschaftlich versuchen, unser Land und damit die göttliche Schöpfung für unsere Nachkommen zu schützen und zu bewahren. Unser Gottvertrauen wird das ägyptische Volk in eine verdiente bessere Zukunft in Gerechtigkeit, Frieden und Demokratie führen.

Es lebe ein Ägypten in Würde und Freiheit.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s