Orthodoxer Patriarch von Konstantinopel begrüßt Gebets-Initiative des Papstes

Der Patriarch von Konstantinopel, Bartholomeos I., unterstützt den Appell seines „Bruders in Christus, Papst Franziskus“ und dessen Aufruf zum Fasten und Beten für den Frieden in Syrien.

In diesem Zusammenhang bittet er auch die in St. Petersburg versammelten Teilnehmer des G20-Gipfels um Verhandlungen für eine nichtmilitärische Lösung des syrischen Konflikts.

Foto: Radio Vatikan

Foto: Radio Vatikan

„Das Ökumenische Patriarchat und ich persönlich“, heißt es in der Erklärung, „verfolgen mit großer Sorge die Entwicklung der Lage in Syrien und im ganzen Nahen Osten. Wir beten dafür, dass der Frieden siegen möge. Nur der Friede wird es auch Christen im Nahen Ostern ermöglichen künftig ohne Einschränkungen in ihren Heimatländern zu leben.“

„Die Kirche in Konstantinopel begrüßt die Initiative des Bischofs von Rom, Papst Franziskus, und dessen Bitte an die Christen in aller Welt, am Samstag gemeinsam zu Fasten und zu beten, und um den Frieden in Syrien, diesem gemarterten Land zu bitten“, heißt es in der Verlautbarung weiter, „in der Hoffnung, dass Gott die Gedanken der verantwortlichen Politiker erleuchten möge und damit militärische Aktionen verhindert werden, die unvermeidlich zum Tod vieler unschuldiger Opfer führen würden.“

„Auch ich“, so der orthodoxe Patriarch, „werde dem Appell unseres Bruders in Christus, Papst Franziskus nachkommen und am kommenden Samstag für dieselben Anliegen beten, wir dies seit Beginn des blutigen Konflikts in Syrien tun“. 

Quelle: Fidesdienst



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s