Frankfurt: Erneute „Pannen“ bei der Stimmauszählung zu Lasten der AfD

Die Berliner Tageszeitung DIE WELT berichtet aktuell einen weiteren Fall  – diesmal aus Frankfurt am Main –  wonach es unlängst bei den Wahlen zu „Pannen“ beim Auszählen von Stimmen gekommen ist   – und zwar erneut (wie bereits in anderen Regionen) zu Lasten der neuen Partei Alternative für Deutschland (AFD), die u.a.von Wirtschaftsprofessor Dr. Bernd Lucke geleitet wird. timthumb

Diesmal betrifft es allerdings nicht die Bundestagswahl, sondern die am selben Tage stattfindende Landtagswahl in Hessen.

Die WELT schreibt hierzu im einzelnen:

„Die Überprüfung der hessischen Landtagswahl brachte der Euro-kritischen Alternative für Deutschland (AfD) zusätzliche Stimmen in Frankfurt. Parteichef Lucke spricht von weiteren „Unregelmäßigkeiten“.

Nach einer Überprüfung in zwei Frankfurter Wahllokalen sind 31 Stimmen für die AfD aufgetaucht, die im vorläufigen Ergebnis nicht berücksichtigt worden sind.

Das bestätigte der Projektleiter Wahlen bei der Stadt Frankfurt, Hans-Joachim Grochocki, laut einem Bericht des Nachrichtenmagazin „Focus“.

Die fehlenden Stimmen waren Ex-CDU-Mitglied Joachim Ley aufgefallen: Er hatte die AfD gewählt und wunderte sich, dass die offiziellen Ergebnislisten seines und eines benachbarten Wahllokals die Stimmenzahl „0“ auswiesen.“

WEITERE BERICHTE über „Unregelmäßigkeiten“ bei der Bundestagswahl etc: https://charismatismus.wordpress.com/category/causa-pannen-bei-wahlen/


2 Kommentare on “Frankfurt: Erneute „Pannen“ bei der Stimmauszählung zu Lasten der AfD”

  1. Ester sagt:

    Ich schrieb es schon, ich hatte den Verdacht schon am Wahlabend, einfach, weil alle anderen Parteien, was ihre Stimmen anging, „schwankten“, zwar nicht viel, aber ein wenig.
    Nur die AfD bleib wie festgenagelt auf 4,9%, um dann erst am späten Abend auf 4,7% abzusacken.
    Ich habe dann mit einem Bekannten drüber gesprochen, der meinte nur „Du spinnst doch, wir sind doch keine Bananenrepublik“.
    Scheinbar sind wir doch eine solche!

    Liken

  2. Egbert W Gerlich sagt:

    Dass die CDU-Chefin es als grandiosen Sieg verkündet, die Parlamentsmehrheit verloren zu haben, war ja noch zum Lachen. Dass wir jetzt mit unserer gelebten Demokratie auf das Niveau einer Bananenrepublik hinabgesunken sind, ist nur noch zum Weinen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s