CDL erfreut über EU-weiten Erfolg des Bürgerbegehrens EINER VON UNS

„Schon einen Monat vor Ablauf der Frist hat das erfolgreiche Bürgerbegehren EINER VON UNS in Deutschland über 100.000 und europaweit weit mehr als 1 Million Unterzeichner“, freut sich die Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), Mechthild Löhr (siehe Foto): borMedia1802201

„Das europäische Bürgerbegehren One of us bzw. „Einer von uns“, das die CDL aktiv unterstützt, richtet sich gegen zwei Aktivitäten, die bisher durch die EU unterstützt werden:

Die direkte EU-Finanzierung von Organisationen, die Abtreibung als Mittel der Familien- und Bevölkerungsplanung fördern oder zumindest nicht ausschließen. Dies soll zukünftig nicht mehr mit EU-Steuermittel aktiv gefördert werden. Die dazu vorgesehenen Haushaltsmittel könnten eingefroren werden oder in den Reservehaushalt der Europäischen Kommission zurückfließen.

Das Gleiche wird für Forschungsprojekte gefordert, bei denen menschliche Embryonen für die Gewinnung von Stammzellen verzweckt und getötet werden. _DSC4662

Der frühzeitige EU-weite Erfolg von EINER VON UNS ist gerade jetzt ein wichtiges Beispiel dafür, wie Bürger der Mitgliedsstaaten konkret Einfluss auf die Gesetzgebung der EU nehmen können und sehr wohl bereit sind, dies auch tun, wenn es um wirklich wichtige Anliegen wie das Grundrecht auf Leben für alle geht.

Der erfreuliche Mobilisierungserfolg ermuntert uns gemeinsam mit unseren deutschen und europäischen Organisatoren sehr, auch in Zukunft aktiv und überzeugend für das Lebensrecht jedes Ungeborenen politisch einzutreten und das Schweigen darüber immer wieder zu durchbrechen. Dies gilt auch gegenüber der neu zu bildenden Bundesregierung ebenso wie gegenüber dem EU-Parlament und der EU- Kommission.

Die deutsche Unterstützerzahl betrug am 30. Sept. 103.879, EU-weit sammelte die Initiative bisher 1.165.603 Unterschriften. Damit ist es erst das zweite EU-Bürgerbegehren überhaupt, das seinen Erfolg europaweit schon erreicht hat, was nicht nur in Brüssel aufmerksam beobachtet wird.

Das gemeinsame und bleibende Ziel ist weiterhin, die Steuerfinanzierung sämtlicher Aktivitäten zu beenden, die auf der Tötung menschlichen Lebens im Anfangsstadium gerichtet sind.

Die inzwischen breite und überkonfessionelle Unterstützung dieses Bürgerbegehrens unterstreicht und bestätigt, daß das Recht auf Leben und die Ablehnung der staatlichen Förderung von Abtreibungen und verbrauchender Embryonenforschung keine gesellschaftspolitischen „Rand- oder Konsensthemen“ geworden sind, wie dies häufiger behauptet wird, sondern diese Anliegen im Gegenteil, wie ökologische Anliegen auch, einen wachsenden bürgerlichen und politischen Mobilisierungscharakter entwickeln können.

Wer das Bürgerbegehren noch unterzeichnen will, hat dazu bis zum letzten Abgabetermin am 1. November 2013 Gelegenheit, online oder per Unterschriftenliste (www.1-von-uns.de).“

Die Christdemokraten für das Leben (CDL) sind eine Initiative in der CDU/CSU mit 5000 Mitgliedern, darunter zahlreiche Bundestags-, Landtags- und Europa-Abgeordnete sowie Kommunalpolitiker.

Internet: www.cdl-online.de



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s