Erklärung des „Forum deutscher Katholiken“ zum Freiburger Sonderweg

Die Erzdiözese Freiburg stellt sich mit der „Handreichung zum praxisgerechten Umgang mit geschiedenen Wiederverheirateten“ nicht nur gegen die kirchliche Ehelehre und gegen das Kirchenrecht, sondern „gegen das Gesetz Gottes, wie Christus es gelehrt hat“ (KKK 1665): 120505184_B_July und Mike draussen

Wir fragen, wo bleibt die Handreichung für Eheleute, die an der Ehe festhalten wollen, für die, die sich nach einer Trennung nicht wiederverheiraten, für die Kinder, die unter der Scheidung leiden?

Wer Aussöhnung und einen Neuanfang in der Ehe nicht für möglich hält, traut dem Menschen auch nicht mehr zu, zum freiwillig gegebenen Eheversprechen zu stehen. Er macht den Menschen nicht größer, sondern kleiner.

Die Möglichkeiten der Hinwendung zu den geschiedenen Wiederverheiraten sind vielfältig und in keiner Weise ausgeschöpft. Sie können sich aber nicht über das Wort Gottes stellen!

Mit der Freiburger Handreichung rächt sich, dass jahrelang unerfüllbare Erwartungen geweckt und Forderungen in der Schwebe gehalten wurden, anstatt deutlich zu machen, was die Botschaft Jesu zur Ehe ist, der sich die katholische Kirche gegen jede Verweltlichung verpflichtet sieht.

„Forum Deutscher Katholiken“, Prof. Dr. Hubert Gindert


6 Kommentare on “Erklärung des „Forum deutscher Katholiken“ zum Freiburger Sonderweg”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Catholics – „Catholics“ – der Film zur alten tridentinischen Messe als „Heiliger Messe aller Zeiten“ und Liturgiereform und der liturgischen Katastrophe der Abschaffung der alten tridentinischen Messe, welcher in der Tat den universellen Prinzipien und Symboliken der Logos-Theologie nach Justin dem Märtyrer als Kirchenlehrer und Kirchenvater entsprach

    https://en.wikipedia.org/wiki/Catholics_(film).

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Catholics – „Catholics“ – der Film zur alten tridentinischen Messe als „Heiliger Messe aller Zeiten“ und Liturgiereform und der liturgischen Katastrophe der Abschaffung der alten tridentinischen Messe, welcher in der Tat den universellen Prinzipien und Symboliken der Logos-Theologie nach Justin dem Märtyrer als Kirchenlehrer und Kirchenvater entsprach

    https://en.wikipedia.org/wiki/Catholics_(film)

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch Esther Vilar und Kerstin Steinbach als Kritikerinnen des Feminismus und die Wertkonservative Eva Hermann und die Soziologin Gabriele Kuby und die Epoch Times Deutschland Zeitung und Judith Reisman und James DeMeo aus den USA und Klagemauer.TV aus der Schweiz und das internationale Schiller-Institut und Christa Meves.

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch die „Zeugen der Wahrheit“ (ZDW) Website und das Kreuzgang-Forum und den katholischen „Catwalk“ Internet Weblog als Internetzeitung und katholische Nachrichten usw.

    Gefällt mir

  5. Meldet sich da sonst niemand zu Wort, als das FORUM DEUTSCHER KATHOLIKEN?
    Wo sind da unsere „Hirten“? Die „Theologen“ ? All die Gscheitschwätzer, die sonst immer ihren Senf geben zu „aktuellen Fragen“ in der Kirche?

    Es ist doch gut, dass wir so ein „Forum“ haben, wo kompetent und „sine ira et studio“ diskutiert wird.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s