Pressemitteilung des Vatikan betreff Limburger Bischof: Keine Amtsenthebung

Voller Wortlaut der heutigen Presse-Erklärung aus Rom:

„Der Heilige Vater ist über die Lage in der Diözese Limburg zu jedem Zeitpunkt umfassend und objektiv informiert worden. In der Diözese ist es zu einer Situation gekommen, in welcher der Bischof, S.E. Mons. Franz-Peter Tebartz-van Elst, seinen bischöflichen Dienst zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausüben kann.   b273f2c1f5

Nach dem „brüderlichen Besuch“ von S. Em. Giovanni Kardinal Lajolo im vergangenen September hat die Deutsche Bischofskonferenz, gemäß einer Vereinbarung zwischen dem Bischof und dem Limburger Domkapitel, eine Kommission eingesetzt, um eine eingehende Prüfung im Hinblick auf den Bau des Bischofssitzes vorzunehmen.

In Erwartung der Ergebnisse besagter Prüfung und der damit verbundenen Vergewisserung über diesbezügliche Verantwortlichkeiten hält der Heilige Stuhl es für angeraten, S.E. Mons. Franz-Peter Tebartz-van Elst eine Zeit außerhalb der Diözese zu gewähren.

Auf Entscheidung des Heiligen Stuhls tritt die durch den Bischof von Limburg zum 1. Januar 2014 ausgesprochene Ernennung des Hw. Herrn Stadtdekan Wolfgang Rösch zum Generalvikar bereits mit dem heutigen Tag in Kraft. Der Hw. Herrn Generalvikar Rösch wird die Diözese Limburg während der Abwesenheit des Diözesanbischofs im Rahmen der mit diesem Amt verbundenen Befugnisse verwalten.“

QUELLE: http://www.bistumlimburg.de/fileadmin/redaktion/Portal/Meldungen/Downloads/20131023__press.vatican.va_content_salastampa_de_bollettino_pubblico_0686_01541.pdf

Foto: Osservatore Romano


2 Kommentare on “Pressemitteilung des Vatikan betreff Limburger Bischof: Keine Amtsenthebung”

  1. Kassandra sagt:

    Das ist eine weise Entscheidung des Papstes.

    Eine Frage noch:
    Was ist mit Generalvikar Kasper. Er sollte doch bis Ende 2013im Amt bleiben. Ist er jetzt sofort zurückgetreten oder des Amtes enthoben worden?

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      ja, die päpstliche Entscheidung ist sehr zu begrüßen.
      GV Kaspar hatte dem Bischof gemäß Kirchenrecht im Mai 2013 zu seinem 75. Geburtstag den Verzicht auf sein Amt angeboten. Tebartz-van Elst hatte ihn jedoch gebeten, bis auf weiteres im Amt zu bleiben. Mit der Entscheidung des Papstes ist nun klar, daß Kaspar durch Stadtdekan Rösch abgelöst wird, der ein Vertrauter des Bischofs ist.
      Also alles in Butter!
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s