Petition gegen rotgrüne Sex-Indoktrination in schwäbischen Schulen

Evangelische Allianz unterstützt den Protest

Die „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ soll ein Schwerpunkt im Bildungsplan 2015 für die allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg werden. Dagegen gibt es zunehmend Widerstand, wie die Resonanz auf eine Petition an den Landtag zeigt. bildungsplan_bw_petition_logo13_e7fe0bc824

Die Vorlage der grün-roten Landesregierung sieht vor, dass Schüler verschiedene Formen des Zusammenlebens von/mit LSBTTI-Menschen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle, Intersexuelle) sowie Ausprägungen schwuler, lesbischer, transgender und intersexueller Kultur kennenlernen.

Gegen diese Pläne wendet sich die von dem evangelischen Bildungsexperten Gabriel Stängle verfasste Petition (http://petition.bildungsplan2015.de), die täglich bis zu 1000 neue Unterstützer bekommt.

Darin heißt es, dass der Bildungsplan weit über das Ziel hinausgehe, niemanden wegen seiner sexuellen Orientierung zu diskriminieren. Vielmehr würden die Schulen zu einem „Aktionsfeld von LSBTTI-Vertretern“ gemacht.

Lehrkräfte bekämen den Auftrag, der nächsten Generation eine neue Sexualethik zu vermitteln, wonach sämtliche Lebensstile ohne ethische Beurteilung gleich erstrebenswert und der Ehe zwischen Mann und Frau gleichzustellen seien. Dies bedeute eine pädagogische, moralische und ideologische Umerziehung.

Laut Stängle hängt die Gültigkeit der Petition zwar nicht von der Menge der Unterzeichner ab, doch werde sie umso intensiver wahrgenommen, je mehr Menschen sich beteiligten.

Der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb, hat zur Unterstützung der Petition aufgerufen.

Das Kultusministerium wies die Kritik zurück. Der Pressestelle zufolge hat die rotgrüne Landesregierung bereits im Koalitionsvertrag festgelegt, „dass sie die Gleichstellung von Schwulen und Lesben voranbringen und in einem landesweiten Aktionsplan für Toleranz und Gleichstellung Konzepte entwickeln wird, um Vorurteile abzubauen“.

Quelle: http://www.idea.de

 


2 Kommentare on “Petition gegen rotgrüne Sex-Indoktrination in schwäbischen Schulen”

  1. Anne sagt:

    Hallo,
    ich finde es erschreckend was hier geschrieben und gepostet wird.
    Sind tatsächlich soviele von euch bekloppt?wenn ich eure Kommentare lese dann muss ich feststellen das eure Kinder nichts nehr versauen kann bei euren Leitsätzen!
    Mal im Ernst was ist denn bitte schlimm daran wenn ein Kund aufgeklärt wird?wie wenig IQ muss man haben um sich einzubilden die Kinder werden umerzogen?Na dann viel Spass beim Geschichtsunterricht!!
    Hier werden Kinder aufgeklärt und nicht
    eingeführt.
    Schaut euch doch mal an welche Medien sich auch eure behüteten und von allem fetngehaltene Kinder ansehen,anhören,lesen!wie ignorant und ohne Wertschätzung viele rumrennen.
    Was wollt ihr denn ?
    Ihr unterschreibt hier nur für eins:
    Intoleranz !

    Zustände wie in Russland?

    Gefällt mir

  2. […]  Original: https://charismatismus.wordpress.com/2013/12/14/petition-gegen-rotgrune-sex-indoktrination-in-schwabi… […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s