Der Engel des HERRN kündigt die Geburt des gottgeweihten Simson an

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Buch der Richter 13,2-7.24:

Damals lebte in Zora ein Mann namens Manoach aus der Sippe der Daniter; seine Frau war unfruchtbar und hatte keine Kinder. Der Engel des HERRN erschien der Frau und sprach zu ihr:

Foto: Paul Badde

Gewiß, du bist unfruchtbar und hast keine Kinder; aber du sollst schwanger werden und einen Sohn gebären. Nimm dich jedoch in acht und trink weder Wein noch Bier und iß nichts Unreines!

Denn siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären. Es darf kein Schermesser an seine Haare kommen; denn der Knabe wird von Geburt an ein Gott geweihter Nasiräer sein. Er wird damit beginnen, Israel aus der Gewalt der Philister zu befreien.

Die Frau ging und sagte zu ihrem Mann:

Ein Gottesmann ist zu mir gekommen; er sah aus, wie der Engel Gottes aussieht, überaus furchterregend. Ich habe ihn nicht gefragt, woher er kam, und er hat mir auch seinen Namen nicht genannt. Er sagte zu mir: Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären. Trink jedoch keinen Wein und kein Bier, und iß nichts Unreines; denn der Knabe wird von Geburt an ein Gott geweihter Nasiräer sein, bis zum Tag seines Todes.

Die Frau gebar einen Sohn und nannte ihn Simson; der Knabe wuchs heran und der HERR segnete ihn.

Foto: Paul Badde


One Comment on “Der Engel des HERRN kündigt die Geburt des gottgeweihten Simson an”

  1. heureka47 sagt:

    Bekanntermaßen haben auch die verwendeten Namen jeweils eine wichtige Bedeutung.
    Die erschließt sich aber denen nicht, die nicht aus der Ursprungskultur der Geschichten stammen.
    Schon deshalb konnte die christliche Lehre außerhalb der Ursprungskultur keine wirkliche Wirkung erzielen – ganz abgesehen davon, daß die symbolische Schicht der Ge-Schichten von den allermeisten weder erkannt noch gedeutet werden kann.

    Die schwere geistig-seelische und folglich auch körperliche Krankheit der zivilisierten Gesellschaft, die „Kollektive Zivilisations-Neurose“, konnte mit dieser Religion nicht geheilt werden. Der Anstieg des Faktors – individueller – „Krankheit(en)“ allein könnte schon als Beweis dienen. Hinzu kommt aber noch der Verfall der Fähigkeiten im mit- / zwischenmenschlichen Bereich, in der Erziehung und im Umgang mit der Natur.

    Die „Globale Krise“ ist nichts weniger als das äußerlich erkennbare Symptom der inneren Krise des zivilisierten Menschen und der zivilisierten Gesellschaft.

    Auch die Intensität der „Kollektiven Psychosen“ (wie z.B. 1933-1945) hat zugenommen und die zivilisierte Gesellschaft befindet sich seit etlichen Jahrzehnten im Übergang von der permanenten „Kollektiven (Zivilisations-)NEUROSE“ zur permanenten „Kollektiven PSYCHOSE“.

    Grundlegende Heilung der Kollektiven Neurose ist zweifelsfrei möglich!
    Die Heilkraft ist die „Selbst-Heilungs-Kraft“, die in jedem Menschen vorhanden ist. Er muß nur HERR / MEISTER dieser Kraft werden, dann kann er sie „regelhaft“, gezielt, einsetzen…

    Die Wahrheit kann jeder auch selbst herausfinden. Er / sie müßte nur die Angst und Verdrängungs-Neigung überwinden und sich auf die Suche begeben – IN SICH SELBST.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s