Markus Spieker kritisiert charismatische Starprediger und oberflächliche Frömmigkeit

Halleluja-Christentum führt am Kreuz vorbei

Mit „frommen Lügen“ räumt der ARD-Hauptstadtkorrespondent Markus Spieker (Berlin) auf. Darunter versteht er die vor allem von einigen US- amerikanischen Starpredigern verbreitete Vorstellung, daß Christen ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Leben beschieden sei, wenn sie nur darum beten und dafür spenden. 

Dagegen spreche zum einen die Bibel und zum anderen die Erfahrungen christlicher „Glaubenshelden“, schreibt Spieker im evangelischen Wochenmagazin IDEA-Spektrum. 

Als Verkündiger eines „Erfolgsevangeliums“ führt der evangelikal orientierte Spieker u.a. die Bestseller-Autoren Joel Osteen, Benny Hinn, Kenneth Copeland und Joyce Meyer an.

Foto: Dr. Bernd F. Pelz

Foto: Dr. Bernd F. Pelz

Joel Osteen, Hauptpastor der 45.000 Besucher zählenden Lakewood-Gemeinde in Houston (Texas), predige den „totalen Optimismus“, so Spieker. Er verspreche in seinen Büchern „garantiert zuverlässige Rezepte, wie man sieben Tage in der Woche glücklicher sein kann“.

Die extremen Charismatiker Hinn und Copeland beschrieben den Glauben als Transaktion: Wenn Christen mit finanziellen Spenden „säen“, könnten sie dafür Gesundheit, Wohlstand, und Ruhm „ernten“.

Joyce Meyer, die mit ihren Fernsehauftritten auch im deutschsprachigen Europa präsent ist, propagiere eine Art Selbstsuggestion, so Spieker. Negative Stimmungen könne man durch „Power-Gedanken“ bekämpfen, etwa indem man sich einrede: „Ich werde nicht in Angst leben.“

Gegen solche Glücksverheißungen sprechen laut Spieker die realen Erfahrungen:

„Bekennende Christen sind nicht oder nur unwesentlich gesünder, reicher, schöner und klüger als Nicht-Christen. Sie leben nicht länger, sie sterben nicht schmerzfreier, sie sind in den Listen der reichsten Menschen der Welt sogar unterproportional vertreten, ebenso unter den Oscar-Gewinnern und den Nobelpreisträgern.“

Laut Spieker orientieren sich immer mehr kirchliche Angebote besonders in den Vereinigten Staaten an den Bedürfnissen von Teenagern und unreifen Erwachsenen: „Der Lobpreis muss vor allem ‚geil’ sein, die Predigten ‚cool’ oder ‚krass’, die Atmosphäre ‚chillig’.

Ein „jugendlich-naives Christentum“ ist immer mehr auf dem Vormarsch. Viele Leute meinen, daß der Glaube Spaß bereiten und Unterhaltung bieten müsse. In Wirklichkeit ist der christliche Glaube  –  so führt Spieker aus  –  eine „Liebesbeziehung“ und eine „Leidensgemeinschaft“ mit Jesus.

Quelle: evangelische Nachrichtenagentur IDEA: http://www.idea.de/detail/thema-des-tages/artikel/glaubenspraxis-journalist-raeumt-mit-frommen-luegen-auf-865.html


14 Kommentare on “Markus Spieker kritisiert charismatische Starprediger und oberflächliche Frömmigkeit”

  1. andrae sagt:

    Nur wer ist Markus Spieker ?
    Einer der an jedem Essen ‚rummäkelt, jedoch selbst keine halbwegs verdauliche Mahlzeit auf den Tisch bringt.
    Es ist ja auch so wohlfeil, undifferenziert alle, die eine andere Sicht als die eigene haben, in
    einen Topf zu werfen, am besten noch irgendeinen Scharlatan beizumischen und somit alle gleichsam zu diffamieren.
    Ich staune doch immer wieder über die charakterliche Armseligkeit von manchen Christen, die sich offenbar an so etwas hochziehen müssen.

    Liken

    • Guten Tag,
      statt inhaltsbezogener Argumente sind Sie es doch, die an Markus Spieker einfach nur „herummäkeln“.
      Zudem hat er zB. ein positives Buch über die eheliche TREUE geschrieben – durchaus eine sehr verdauliche Mahlzeit!
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

  2. Bummelle sagt:

    joyce meyer hilft mir sehr zu Gott und Jesus zu finden. Zudem gibt sie Lebenshilfen. Was ist also daran auszusetzen?

    Liken

  3. Esther sagt:

    Ja was ist den schlimmer, ein Bischof der das Evangelium verkündet , eine Falschaussage macht sich mit 20000€ von einer Vorstrafe freikauft, zu dem noch einen glanzvollen Lebensstil hat oder diese Esoteriker? Die Bilder sind klasse. 😉

    Liken

  4. Ulrike sagt:

    JESUS NACHZUFOLGEN IST SCHWER.

    Voruebergehende Wellnessgefuehle kann man bei ihm nicht finden.

    Eine Mutter beispielsweise, die es wuerdig ist heilig gesprochen zu werden muss bereit sein
    fuer ihr Kind zu sterben. Sie hat schon eine Hand voll Kinder, ihr Leben ist durch eine weitere

    SCHWANGERSCHAFT gefaehrtet.

    VERANTWORTUNG FUER DIE ANDEREN 5 Kinder uebernehmen, den Vater nicht alleine lassen und im Notfall auf das 6 Kind verzichten, dies reicht nicht zum heiligsein.

    Knallhart und nur ein Beispiel.

    ENDORPHINE WERDEN SICHER NICHT BEI JEDEM Menschen ausgeschuettet, wenn man sich ueberlegt was es bedeutet, was Jesus im Einzelfall erwarten kann, wenn man sagt, man liebe ihn.

    Liken

    • Imrahil sagt:

      >>Christus nachzufolgen ist schwer.

      Bisweilen.

      Man braucht es aber auch nicht schwerer reden als es ist. Der Christ muß nur das tun, was jeder Mensch ohnehin tun muß (müßte), und niemand wird über seine Kräfte gefordert oder auch über seine Kräfte versucht.

      [Was das angesprochene Beispiel betrifft: nicht jeder Christ muß zu den kanonisierbaren Heiligen gehören. Was ein Christ nicht darf ist sündigen, z. B. das Kind umbringen, doch wäre gerade hier durchaus u. U. eine Handlung mit Doppelwirkung denkbar, die dem Kind nicht direkt ein Leid antut und durch eine echte, !, Lebensgefahr bei der Mutter gerechtfertigt sein kann.]

      Liken

  5. Joachim Müller sagt:

    Mir fehlt die Ausgewogenheit der bisherigen Kommentare und vor allem die biblische Begründung ihrer Ansicht. Wie bewerten diese Kommentatoren z. B. die Jesu-Aussage in Mark. 10, 29-31, u.a.?

    Zu G. Kuby: Kann man es ihr verwehren, vor dem MEHR2014-Forum zu sprechen? Wo sonst hat sie Gelegenheit, gegen den Genderismus Stellung zu beziehen! Statt sie jetzt in einen falschen Winkel zu stellen (das tut die Gender-Presse bereits) und damit ihre wertvolle Aufklärung zu reduzieren, sollte man ihre Aussagen unterstützen und bekannt machen.

    Liken

  6. du brauchst Jesus sagt:

    Danke Gott, dass es noch heute Christen gibt wie Markus Spieker, die die gesunde christliche Lehre bewahren und verteidigen.
    Die Charismatik greift um sich wie eine Pest.

    DIE CHARISMATISCHE VERFÜHRUNG – Alexander Seibel

    …..
    DIE TORONTO-PHÄNOMENE und andere Merkwürdigkeiten

    Dieser Film zeigt erschütternde Aufnahmen von Veranstaltungen führender Charismatiker, insbesondere: Fallen nach hinten, Lachen im Geist, Trunkensein im Geist und andere okkulte Phänomene. Mit einer biblischen Kommentierung und einem Zeugnis eines ehemaligen Charismatikers.
    Aufnahmen von Veranstaltungen mit Reinhard Bonnke, Benny Hinn, Kenneth Hagin, Rodney Howard-Browne und anderen.

    Der ebenfalls auf der DVD noch vorkommende Wolfgang Wegert hat sich inzwischen von diesen Phänomenen distanziert und ist aus dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden ausgetreten, was positiv erwähnt werden soll.

    Liken

  7. Ester sagt:

    ja ich muss auch sagen, es stößt mir schon lange sauer auf, dass man meint, dass der gute Katholik alles besser hinkriegen müsse als der nicht (gute) Katholik.

    Ich bin zwar auch beständig am Bitten und Beten um dieses und jenes, und Bittgebete gehören dazu, aber es geht doch auch darum, „sein Kreuz auf sich zu nehmen und Christus nachzufolgen“.

    Liken

    • Imrahil sagt:

      Das auch.

      Womit sich übrigens wiederum zeigt, daß das Evangelium so unangenehm gar nicht ist…

      denn das wirklich Unangenehme ist doch der unerträgliche Druck, der von der Erwartung ausgeht, als guter Katholik müsse man alles besser schaffen wie die andern!

      Da erscheint doch ein bißchen klassische Gelassenheit und solche Leiden, die kommen, Aufopfern die deutlich angenehmere Alternative.

      Liken

  8. Markus Spieker hat völlig recht!! Er ist in seiner Bewertung sogar noch sehr zurückhaltend. Man kann eigentlich immer öfter davon sprechen, dass da vieles verlogen ist, was in der Verkündigung behauptet wird. In erster Linie geht es doch wohl um Macht, Geld und Sex. Benny Hinn wird ständig mit seiner teuren Rolex am Arm gesehen, befindet sich immer in Begleitung von Bodyguards und hat eine etliche Meter hohe Mauer um seine millionenschwere Villa gezogen. Als er von einem Reporter in Rom zufällig gesehen wurde, wie er mit einer nicht ihm angetrauten Frau in einem Hotel verschwand, behauptete er, dass er im Auftrag des Vatikans Mäzene ausfindig machen würde, die Geld für die Restaurierung religiöser Kunstwerke spenden. Daraufhin habe ich mir die Mühe gemacht und selbst den Vatikan in dieser Sache angeschrieben. Herr Hinn war dort nicht bekannt.

    Von Joice Meyer wurde bekannt, dass sie allein in ihrem Büro Antiquitäten im Wert von 5 Millionen Dollar zur Einrichtung verwendet hat. In Amerika ist es möglich, so mit Spendengeldern zu verfahren, weil Geistliche dort so gut wie nicht kontrolliert werden.

    Kenneth Copland wurde als Hochgradfreimaurer entlarvt. Er und seine Frau sind immer wieder auch im deutschen Privatfernsehen zu bewundern. Was sie dort erzählen, ist gelinde gesagt abenteuerlich, fanatisch in Hochpotenz.

    Über diese Herrschaften habe ich einiges an Material gesammelt; hier zu finden:
    http://www.irrglaube-und-wahrheit.ch/forum192.html

    Liken

    • Guten Tag
      und vielen Dank für Ihre Hinweise zu Benny Hinn, Meyer und Copland. Ergänzend verlinke ich auf einen kritischen Text über die haarsträubenden Irrlehren und das Luxusleben der „Starpredigern“ Joyce Meyer auf Ihrem Web-Forum: http://www.irrglaube-und-wahrheit.ch/ftopic13078.html&sid=14737f29318b9afc9d00f94730f5bb89
      Ich kenne sogar traditionsorientierte (!) katholische Priester, die von Meyers TV-Ansprachen begeistert sind – umso besser, daß Sie vor diesem Eindringen eines verführerischen Irrgeistes warnen!
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      PS: Ein Hinweis noch zu Frau Kuby, deren Auftritt auf der MEHR-Konferenz ich mir heute Nachmittag z.T. per Livestream anschaute: Sie wurde wörtlich als „Prophetin in unserer Gesellschaft“ angekündigt und von der Moderatorin teilweise mit Vornamen angesprochen. Frau Kuby hat sich sodann mehrfach bedankt bzw. positiv darüber geäußert, daß sie gerade bei dieser Versammlung sprechen kann. Offenbar steht sie hinter diesem charismatischen Treiben, zumindest steht sie diesem recht nahe.
      Schade, zumal ihre Gender-kritischen Bücher durchaus zu loben sind (und in unserem CHRISTLICHEN FORUM auch breit gewürdigt wurden).
      Allerdings haben wir ihr biographisches Buch „Mein Weg zu Maria“ kritisch unter die Lupe genommen: https://charismatismus.wordpress.com/2011/08/16/buch-kritik-%E2%80%9Emein-weg-zu-maria%E2%80%9C-gabriele-kuby/

      Liken

    • Anonym sagt:

      „Millionenschwere Villa“? „Antiquitäten im Wert von 5 Millionen Dollar“?

      In Limburg gibt es auch ein millionenschweres neues Bauwerk. Solche Fehler passieren auch anderen Christen. Die Medien haben diese Art der Geldverschwendung in den vergangenen Monaten ausführlichst ausgeschlachtet. Diese Medienkampagne wurde zu Recht aber als unfair und unmenschlich kritisiert.

      „Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“. Das hat Jesus Christus uns gesagt.

      Satan ist der Ankläger! Vermutlich hat Satan an einigen Meinungsäußerungen auf dieser Homepage viel Freude. Jedenfalls wir er sich freuen, wenn Menschen von anderen Menschen durch den Schmutz gezogen und als „Irrgeistig“ (siehe unten) angestempelt werden.

      Joyce Meyer schreibt sich übrigens mit „y“.

      Liken

      • Guten Tag!
        In Limburg ging es überhaupt nicht um eine private Eigentumswohnung, sondern um eine bischöfliche Dienstwohnung. Das dortige Diözesane Zentrum bzw. „millionenschwere Bauwerk“ beherbergt zudem unter anderem ein Sekretariat, ein denkmalgeschütztes Diözesan-MUSEUM, ein Schwesternhaus, eine Kapelle und Räumlichkeiten für Tagungen. Vergleichen Sie also bitte keine Äpfel mit Birnen.
        Wenn jemandes Ideologie als „irrgeistig“ bezeichnet wird, hat das mit „durch den Schmutz ziehen“ nichts zu tun. Wollen bzw. können Sie Person und Sache nicht unterscheiden?
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s