Friedberg: Dankeschön-Abend für caritativen Einsatz beim Christkindlmarkt

Ein Zeichen der Dankbarkeit setzen  –  das wollten die Pallottiner am vergangenen Montagabend, dem 13.1., im Vinzenz-Pallotti-Saal in Friedberg. Dankeschoen2

Der Dank galt den ehrenamtlichen Helfern des caritativen Christkindlmarkts Friedberg, deren Einsatz eine Spendensumme von 26.500 € für die Indienmission der Pallottiner erbrachte.

Um sich für das tatkräftige Engagement erkenntlich zu zeigen, hatten die Pallottiner zu einem Festakt mit Abendessen eingeladen und rund 130 Mitwirkende waren gekommen.

Vom 28.11. bis 1.12.2013 fand rund um die Pfarrkirche St. Jakob zum 43. Mal der caritative Christkindlmarkt statt, der jährlich vom Verkehrsverein Friedberg veranstaltet wird.

16 ortsansässige Gruppen und Vereine verkauften auch in der Adventszeit 2013 wieder weitgehend selbstgemachte Waren. Ein Teil des Erlöses kommt traditionell der Missionsarbeit der Pallottiner zugute. Mit dem anderen Teil wird die Missionsprokura der Missionsbenediktinerinnen aus Tutzing unterstützt. Dankeschoen3

Bei dem Dankeschön-Abend überreichten Daniel Götz, der Präsident des Verkehrsvereins, und Eberhard Krug, 1.Vorsitzender des Vereins, Pallottinerbruder Bert Meyer einen Scheck für die Bildungsarbeit in Indien.

Die Vorbereitungen für den nächsten Christkindlmarkt 2014 beginnen bereits im Februar, wie Margit Fleig bestätigte. Sie arbeitet beim Stand des Kath. Dt. Frauenbundes mit. Mit dem Einkochen der Orangen-Marmelade beginnen die Helferinnen demnächst. 

Unter den Gästen des Dankeschönabends war auch der Friedberger Bürgermeister Dr. Peter Bergmair, um im Namen der Stadt, den Mitwirkenden den Dank und die Anerkennung für das große karitative Engagement auszusprechen. 

Bevor der Abend in einem gemütlichen Beisammensein ausklang, bedankte sich Missionssekretär Br. Bert Meyer bei allen Einsatzfreudigen: „Ich kann kaum in Worte fassen, was geleistet wurde. Deshalb möchte ich mich mit einer Fotopräsentation bedanken“  –  und er zeigte Bilder von seiner Reise nach Indien in November 2013.

Zahlreichen der vorgestellten Kindern und Jugendlichen kommt das gesammelte Geld für ihre Ausbildung zugute. So würden neben Kindergärten und Schulen in der indischen Provinz Bangalore auch gezielt Kinder und Jugendliche, die kein oder nur ein geringes Schulgeld bezahlen können, unterstützt. 

Quelle: Pallottiner, Vinzenz-Pallotti-Straße 14 in 86316 Friedberg (Bayern)

Kontakt: Eva Djakowski
Tel.: 0821.600 52-520  / Fax: 0821.600 52-506
info@pallottiner.org
http://www.pallottiner.org



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s