Areal Kloster Lorsch wird Weltkulturerbe – Sonderbriefmarke zum Stadtjubiläum

Die Vorbereitungen zur Fertigstellung des UNESCO-Weltkultur-Erbes Areal Kloster Lorsch und des Karolingischen Freilichtlabors Lauresham sind noch in vollem Gange, doch die Eröffnungstermine stehen schon fest: 35ef66fd71

  • 19. Juli 2014: offizielle Eröffnung des Welterbe Areals Kloster Lorsch (vor allem die sog. Königshalle ist von großer Bedeutung  –  siehe Foto)
  • 14. September 2014: Einweihung des Karolingischen Freilichtlabors Lauresham

Auf der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin kommen die Infomaterialien und das neue Design erstmals zum Einsatz. Das neue Welterbe Areal Kloster Lorsch präsentiert sich vom 5. bis 9. März 2014 der internationalen Reisefachwelt in der CULTURE LOUNGE (Halle 10.2).

Zum 1250-jährigen Jubiläum der Stadt Lorsch gibt die Deutsche Post AG eine Sondermarke heraus. Seit Januar 2014 ziert die Königshalle (UNESCO-Weltkulturerbe) die 60-Cent-Briefmarke. 8782a96f17

Das Ursprungsgemälde stammt vom Darmstädter Maler August Lucas (1803 bis 1863). Auf der Briefmarke ist das Weltkulturerbe zu sehen, wie es im 19. Jahrhundert ausschaute.

Quelle für Text und Fotos: http://www.welterbe-areal-kloster-lorsch.de/aktuell/



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s