Deckt auf die Werke der Finsternis!

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Eph 5,8-14:

Brüder! Denn einst wart ihr Finsternis, jetzt aber seid ihr durch den HERRN zum Licht gekommen. Lebt als Kinder des Lichts! christus

Das Licht bringt lauter Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit hervor. Prüft, was dem HERRN gefällt, und habt nichts gemeinsam mit den Werken der Finsternis, die keine Frucht bringen, sondern deckt sie auf!

Denn man muß sich schämen, von dem, was sie heimlich tun, auch nur zu reden. Alles, was aufgedeckt ist, wird vom Licht erleuchtet. Alles Erleuchtete aber ist Licht.

Deshalb heißt es: Wach auf, du Schläfer, und steh auf von den Toten, und Christus wird dein Licht sein.


4 Kommentare on “Deckt auf die Werke der Finsternis!”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Vernunft und Glaube

    http://kath.net/news/68768

    Gefällt mir

  2. heureka47 sagt:

    „Schläfer“ = „Tote“ sind solche Menschen, die noch nicht zum WAHREN Leben erwacht sind.

    Ganz natürlicherweise sind KINDER solche „Schläfer“, die erst in der Pubertät, im „Übergangsritual“, im Prozeß der Initiation / Ascension, zum WAHREN Leben „erwachen“, indem sie „eingeweiht“ werden in das höhere Sein / Bewußtsein und „aufsteigen“ zu diesem „Höheren“ und sich ALS dieses Höhere erkennen und sich mit ihm verbinden, verschmelzen, „ein Fleisch werden“, und sich mit dieser neuen Qualität und KRAFT identifizieren – getreu dem Namen Gottes „ICH BIN“, das auch die „Verwandlungs-Formel“ für jeden Menschen ist.

    Diese Art von „Toten“ spricht Jesus an in der Aussage „Laß die Toten ihre Toten begraben“.
    Oder in der Aussage: „Von AUSSEN seid ihr schön, aber INNEN seid ihr voller (Totengeruch, Verwesung, o.ä.)“.

    Gefällt mir

    • Joachim Müller sagt:

      Diesem Kommentar ist nur noch hinzuzufügen, daß diese Wandlung nur geschieht, wenn sie in JESUS CHRISTUS geschieht: ICH BIN DER WEG UND DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN. NIEMAND KOMMT ZUM VATER, AUSSER DURCH MICH:

      Gefällt mir

      • heureka47 sagt:

        Die einengende Ausschließlichkeit „…daß…nur geschieht, wenn…“ ist unzulässig! Lieblos, gottlos.

        Die christliche Kirche hat die Wahrheit nicht für sich (allein) „gepachtet“.

        Im Gegenteil!
        Meine bisherigen Erfahrungen besagen sehr klar, daß die meisten Menschen, die dem christlichen Glauben anhängen, etwas letztlich nicht wirklich tragfähiges glauben; daß sie NICHT auf dem „Weg“ sind, nicht in der „Wahrheit“ und folglich nicht im wahren „Leben“.

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s