Der Prophet Samuel salbt den jungen Schafhirten David zum König Israels

Heutige liturgische Sonntagslesung der kath. Kirche: 1. Sam 16,1.6-7.10-13:

In jenen Tagen sprach der HERR zu Samuel: Wie lange willst du noch um Saul trauern? Ich habe ihn doch verworfen; er soll nicht mehr als König über Israel herrschen. Fülle dein Horn mit Öl, und mach dich auf den Weg! Ich schicke dich zu dem Betlehemiter Isai; denn ich habe mir einen von seinen Söhnen als König ausersehen.  ???????

Als sie ankamen und Samuel den Eliab sah, dachte er: Gewiß steht nun vor dem HERRN sein Gesalbter.
Der HERR aber sprach zu Samuel: Sieh nicht auf sein Aussehen und seine stattliche Gestalt, denn ich habe ihn verworfen. Der Mensch sieht, was vor den Augen ist, der HERR aber sieht das Herz.

So ließ Isai sieben seiner Söhne vor Samuel treten, aber Samuel sagte zu Isai: Diese hat der Herr nicht erwählt.

Und er fragte Isai: Sind das alle deine Söhne?  –  Er antwortete: Der jüngste fehlt noch, aber der hütet gerade die Schafe.

Samuel sprach zu Isai: Schick jemand hin, und laß ihn holen; wir wollen uns nicht zum Mahl hinsetzen, bevor er hergekommen ist.

Isai schickte also jemand hin und ließ ihn kommen. David war blond, hatte schöne Augen und eine wohlgefällige Gestalt. Da sprach der HERR: Auf, salbe ihn! Denn er ist es.

Samuel nahm das Horn mit dem Öl und salbte David mitten unter seinen Brüdern. Und der Geist des HERRN war über David von diesem Tag an. Samuel aber brach auf und kehrte nach Rama zurück.

Gemälde: Evita Gründler


3 Kommentare on “Der Prophet Samuel salbt den jungen Schafhirten David zum König Israels”

  1. dragon4rim sagt:

    Naja Blond ist interessant. Die Mumien der ersten Pharaonen waren Blond, gefunden wurden dort auch Goldbüsten mit blauen Augen (Blaue edelsteine und in der Mitte ein schwarzer). Selbiges bei den Mexikanischen Pyramiden die auch nachweislich Kontakt zu den Ägyptern hatten, fast gleiche Schrift, selbe bauart, selbe Kleidung, beide nutzten Schilfboote etc.! Als Kolumbus in Amerika ankam vergötterten die ankommenden Indianer die Seefahrer, weil sie eine alte Legende hatte, die sagte die blauäugigen und hellhäutigen Gründer ihrer Zivilisation kommen zurück und beenden die Blutrituale derer Verfolger an ihnen. Dann noch bei den 200 Pyramiden in China, auch in deren Nähe wurden Blonde Mumien ausgegraben. Auch bei Dschingis Kahn wusste man das diejenigen die das Wissen brachten verfolgt und getötet wurde und das bis nach Europa und auch hier wieder fand man Mumien von Blonden Menschen. Dann kommt Schliemann der entdecker Trojas mit etwas interessanten, erfand eine Eulenförmige Vase mit der Inschrift: „König Kronos von Atlantis“, wer war Kronos, laut den Griechen der Vater von Zeus… Dann wenn man weis das in Indien die Blonden ebenfalls vergöttert wurden und selbiges in Persien und diese anscheinend allen die Zivilisation brachten frage ich mich warum wird das nirgends groß in den Medien“Erzählt“? Die beweislast ist überragend und nicht mehr zu leugnen. Dann fand Schliemann und sein Sohn beweise das Atlantis exakt da lag wo heute Helgoland (Heiligland, Avalon) liegt, es soll ein Überrest von Atlantis sein und laut Platon ist das Gestein der von Atlantis Rot, weiß und Schraz und es gibt dort „Bernstein“! also alleine schon wegen Bernstein fallen alle anderen Orte außer Nord und Ostsee weg. Dann tauchte der Theologe Jürgen Spanuth etwas von Helgoland entfernt und fand in 9 Metern tiefe die von Platon beschrieben Mauerwälle in besagten Farben und glaube mit 935 Metern länge was seinen beschriebenen 5 Stadien länge entsprach und nebenbei das in der Nordsee die Landmassen versinken ist nix neues, Inseln waren mal Festland und versunkene Städte sind bekannt. Dann nennen die Helgoländer ihre insel in Ihrer Sprache noch Atlun und auch der friesisch-heidnische Kult war identisch mit dem hyper-boreischen Kult der Griechen. Dazu auch noch der Verweis auf die Spartaner welche Blutsuppe tranken, das macht nur noch ein Sächsisches Volk in Deutschland. Und auch die Sachsenfrauen gäben gute Spartanische Mütter ab…
    Wer weis das Joseph der Traumdeuter auch blond war sowie auch Moses merkt die ethnische Verschleppung… von arisch auf arabisch. Das Volk Israels (nicht nur Juden) wurde aus dem Heiligen Land vertrieben und ein anderes kam zurück, weil Gott es bis heute nicht zurückgerufen hat.

    Gefällt mir

  2. heureka47 sagt:

    „David war blond, hatte schöne Augen und eine wohlgefällige Gestalt“:

    Sind möglicherweise die „typischerweise“ BLONDEN Germanen das wahre „Volk Gottes“?

    Immerhin ist auch die deutsche Sprache ursprünglich THEODISCH, „Gottes-Sprache“.

    „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“.

    Da geht es nicht um das „preußische“ deutsche Wesen und auch nicht um das römisch-zivilisierte Wesen, sondern um das frühere, urtümliche, germanische, Wesen.

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      ein so bekannter Jude wie Ephraim Kishon war z.B. auch blond, weitaus blonder gewiß als Adolf Hitler. Warum soll nicht auch der Jude Davd blond gewesen sein? – „Germanische“ Spekulationen sind hierfür nicht erforderlich. Zudem gab es im Judentum schon immer Mischehen (sogar bei Moses selbst).
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s