Berliner AfD beklagt Wahlmanipulation

Bericht aus der Webseite der Berliner „Alternative für Deutschland“:

In einem Wahllokal in Berlin-Pankow kam es heute Morgen zu einem Zwischenfall. Logo-ohne-Krone

Ein Wahlvorstand sagte sinngemäß zu einem neuen Wahlhelfer, „die Stimmen dieser einen Partei“ (gemeint war die AfD) wolle man nachher unter den Tisch fallen lassen.

Was er nicht wusste: Der neue Helfer war AfD-Mitglied.

Der Landesvorstand bereitet eine Strafanzeige vor. Nähere Informationen folgen.

Quelle:  http://afd-berlin.eu/wp/2014/05/eilige-sondermeldung-skandal-in-berliner-wahllokal-wahlvorstand-kuendigt-an-afd-stimmen-verschwinden-zu-lassen/


3 Kommentare on “Berliner AfD beklagt Wahlmanipulation”

  1. Bernhard sagt:

    Ich denke mal, das war ein Scherz. Aber ein schlechter Scherz, und ich begrüße es, wenn das gerichtlich geklärt wird.

    Sollte – was ich nicht für wahrscheinlich halte – dieser Wahlvorstand wirklich diesen Plan gehabt haben, dann sollte er wirklich bestraft werden, dass er nicht mehr weiß, wie er heißt. Und auch auf höherer Ebene sollten „Köpfe rollen“, denn dann haben auch seine Vorgesetzten versagt.

    Gefällt mir

  2. Ich habe es schon bei der Bundestagswahl vermutet!
    Wir sind doch eine richtige Bananenrepublik geworden 😦
    Gut finde ich, dass man das strafrechtlich klärt, genauso wie der doppeltwählende „Zeit2 Chef.

    Gefällt mir

  3. Solche „Pannen“ gehoeren strafrechtlich verfolgt!
    Sie kommen in „Bananen-Republiken“ zwar oefters vor, aber bei uns sollten sie bestraft werden. Dazu gibt es einschlaegige Gesetze!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s