Abtreibung erhöht Brustkrebsrisiko

In Australien brachte jetzt die Parlamentarierin Freya Ostapovitch den Zusammenhang zwischen Brustkrebsrisiko und Abtreibungen öffentlich zur Sprache.

Ein Experte der australischen Liberal-National-Party, Dr. Yubei Huang, veröffentlichte zuvor ein Dokument, wonach Forschungen zufolge das Brustkrebsrisiko nach einer Abtreibung um 44% anstieg. Sechs weitere Studien aus Indien und Bangladesch bestätigten ebenfalls ein erhöhtes Risiko, nach einer Abtreibung an Brustkrebs zu erkranken.

Quelle: Verein Jugend für das Leben (Österreich)

3 Kommentare on “Abtreibung erhöht Brustkrebsrisiko”

  1. borrachon sagt:

    Das ist ein Zitat aus babycenter.de „Während der Schwangerschaft ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Blutgerinnsel auftritt, um das Zehnfache erhöht.“
    Ihre Argumente sind durchaus nachvollziehbar, Argument 1 ist allerdings – im Falle einer ungewollten Schwangerschaft – aus Sicht der Frau irrelevant. Argument 2 ist im Falle der „Pille danach“ ebenfalls irrelevant. Und genau bei der wird ja mit dem angeblich so hohen Thromboserisiko für die Rezeptpflicht argumentiert.

    Liken

  2. borrachon sagt:

    Andererseits erhöhen Schwangerschaften wiederum das Thromboserisiko auf das bis zu 10-fache. Insofern also eher ein Nullsummenspiel.

    Liken

    • Guten Tag,
      sofern Sie mit Ihrer Mitteilung richtig informiert sind, so wäre dieses Risiko immerhin eines zugunsten des menschlichen Lebens – abgesehen davon geht auch einer Abtreibung eine Schwangerschaft voraus.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s