Der HERR hat die lechzende Seele gesättigt

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Psalm 107 (106),2-3.4-5.6-7.8-9:

So sollen alle sprechen, die vom HERRN erlöst sind,
die ER von den Feinden befreit hat.
Denn ER hat sie aus den Ländern gesammelt,
vom Aufgang und Niedergang, vom Norden und Süden.
 
Sie, die umherirrten in der Wüste, im Ödland,
und den Weg zur wohnlichen Stadt nicht fanden,
die Hunger litten und Durst, denen das Leben dahinschwand,
 
die dann in ihrer Bedrängnis schrien zum HERRN,
die ER ihren Ängsten entriß
und die ER führte auf geraden Wegen,
so daß sie zur wohnlichen Stadt gelangten:
 
sie alle sollen dem HERRN danken für seine Huld,
für sein wunderbares Handeln an den Menschen,
weil ER die lechzende Seele gesättigt,
die hungernde Seele mit seinen Gaben erfüllt hat.

 



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s