IGFM: Gewalt gegen Bürgerrechtler in Kuba darf von der EU nicht ignoriert werden

Kubanische Menschenrechtsverteidiger haben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) allein im August 632 politisch motivierte Verhaftungen auf der kommunistisch beherrschten Karibikinsel gemeldet. Die Zahl der physischen Angriffe auf Regimekritiker beläuft sich auf 138. RTEmagicC_logo_Homepage_quad_gif

Angesichts dieser erschreckenden Bilanz fordert die IGFM die Europäische Union auf, bei den laufenden Verhandlungen über eine schrittweise „Normalisierung“ der Beziehungen zu Kuba ein Ende der Repressionen gegen Bürgerrechtler zu verlangen.

„Täglich erreichen uns Meldungen über verhaftete Regimekritiker aus Kuba“, berichtet IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin (siehe Foto). Allein am 24. August 2014 wurden 132 „Andersdenkende festgenommen“, 90 davon in der Hauptstadt Santiago de Cuba. Lessenthin-Martin-IGFM-100

Hintergrund waren die Feierlichkeiten anlässlich des dreijährigen Bestehens der oppositionellen „Patriotischen Union Kubas“ (UNPACU). Zahlreiche Bürger, die daran teilnehmen wollten, wurden grundlos verhaftet.

„Sie wurden in Omnibusse gesteckt und mit Pfefferspray angegriffen und bekamen von Staatssicherheitsbeamten Fausthiebe und Fußtritte“, so der Vorsitzende der UNPACU, José Daniel Ferrer, gegenüber der IGFM.

Am 27. und 28. August 2014 fand in Brüssel die zweite Runde der Verhandlungen über ein bilaterales Abkommen und die damit verbundene Abschaffung des bisher gültigen gemeinsamen Standpunktes (Common Position) der EU gegenüber Kuba statt. Die dritte Runde ist für Dezember 2014 anberaumt.

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM)
Borsigallee 9 in 60388 Frankfurt a. Main
Tel.: 069-420108-11, Fax: 069-420108-33,
info@igfm.de, www.menschenrechte.de


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s