Y. B. Alniak: Terroristen-„Karriere“ von der Gaza-Flottille zum IS-Kampf in Syrien

Ein prominentes Mitglied der Organisation „İnsan Hak ve Hürriyetleri ve İnsani Yardım Vakfı“ (IHH) ist am vergangenen Dienstag bei US-Luftschlägen gegen die islamistische Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Syrien getötet worden, wie nun bekannt wurde.  zj4fwkX15H8Bzl5NS6_ujg

Ya’akov Bolinet Alniak war 2010 an Bord jener bekannten Gaza-Flottille gewesen, durch die Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) von Aktivisten angegriffen wurden, wobei schließlich neun der Aktivisten getötet wurden. Die IHH organisierte diese Flottille und wird in Israel als Terrororganisation eingestuft.

FOTO: Waffen, welche israelische Soldaten auf der Gaza-Flottille sicherstellten

Türkischen Presseberichten zufolge hatte Alniak, der 2010 direkt an den Angriffen auf israelische Soldaten beteiligt war, sich erst vor kurzem der Terrororganisation IS angeschlossen und war unmittelbar in die Kämpfe in Syrien involviert.

Der ehem.  Gesandte der israelischen Botschaft in Berlin und jetzige Sprecher des Außenministeriums, Emanuel Nahshon, erklärte, die Berichte belegen „eine direkte Verbindung zwischen den Extremisten der IHH und den Mördern des IS. Dieser Mann, der versucht hat, Soldaten von ZAHAL zu verletzen, machte später Karriere als Henker im Dienst des extremistischen Islam.“

Quellen: Ynet, israelische Botschaft in Berlin



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s