Eine Medizin-Journalistin bestätigt: Die Esoterik-Welle wächst weiter

In einem Interview mit der „Wiener Zeitung“ vom 10.11.2014 äußert sich die Medizin-Journalistin Dr. Krista Federspiel über den weiter zunehmenden Trend zum „Übersinnlichen“. Der Esoterikmarkt boomt nach wie vor  – und zwar vor allem in den westlichen Ländern.  DSC_0177_ShiftN

In den 80er Jahren hielten viele Beobachter dieses Phänomen für eine kurzfristige Welle, die kommt und wieder vergeht. Diese Vorstellung hat sich nicht bestätigt, die Faszination des Übersinnlichen erweist sich offenbar als stärker und tiefgreifender.

Auf den ersten Blick erscheint es merkwürdig, daß sich abergläubische bzw. esoterische Strömungen ausgerechnet in unserer „hochwissenschaftlichen“ Welt so erfolgreich halten können.

Teils wirken sie als Gegenbewegung zu einer technisierten und unübersichtlich erscheinenden Zeit, teils entsprechen diese „spirituellen“ Trends durchaus dem heutigen Zeitgeist, weil sie das menschliche „Ich“ und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen: so kann der Mensch seine transzendente religiöse Sehnsucht befriedigen, ohne zugleich an Gebote und sittliche Normen gebunden zu sein – eine „Spiritualität“ also ganz nach Wunsch des Einzelnen.

Auf die Frage „Passen esoterische und spirituelle Methoden noch in unsere hochtechnologisierte Welt?“ antwortet Frau Dr. Federspiel daher mit Recht folgendermaßen:

„Die Esoterik passt genau in unsere Gesellschaft. Heutzutage ist das Wichtigste, das ICH zu optimieren. ICH muss ins Fitness-Studio gehen, damit mein Körper fit ist, dann muss er operiert werden, damit er dem Schönheitsideal möglichst nahe kommt. ICH muss eine Diät machen, um schlank zu bleiben.

Das ICH steht absolut im Mittelpunkt aller Gedanken. Der Körper und seine Gesundheit sind derzeit nahezu religiöse Projektionsflächen. Auch die Esoterik stellt das ICH in den Vordergrund. ICH muss eine höhere Stufe des Bewusstseins erreichen. ICH kann auswählen, aus einer Palette von Ideen, die MICH ansprechen.

Esoterische Ideen spiegeln die Gesellschaft und waren zugleich immer eine Gegenbewegung zur rationalen Welt, in der bestimmte Bedürfnisse nicht befriedigt werden.“

Quelle und vollständiges Interview hier: http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wissen/mensch/?em_cnt=702579

Foto: Helga Pelz-Wagner


2 Kommentare on “Eine Medizin-Journalistin bestätigt: Die Esoterik-Welle wächst weiter”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Die Vier-Elemente-Lehre und ihre Bedeutung für das Christentum
    https://aufzurwahrheit.com/thread/5209-die-vier-elemente-lehre-und-ihre-bedeutung-f%C3%BCr-das-christentum/

    Die Vier-Elemente-Lehre und ihre Bedeutung für das Christentum

    https://de.scribd.com/doc/9330349/Elias-Erdmann-Die-Vier-Elemente-Lehre-und-ihre-Bedeutung-fur-das-Christentum

    Elias Erdmann: Der jüdische Theologe Philo(n) von Alexandrien

    Elias Erdmann: Der jüdische Theologe Philo(n) von Alexandrien und die Symboliken und Allegorien in der Bibel und die symbolische Bibel-Interpretation und Origenes usw. – siehe auch die anderen Online-PDFs und Texte und Artikel von Elias Erdmann zur Bibel und der allegorischen Auslegung etwa nach Origenes
    und zum Christentum und zur Lehre von den 4 bzw. 5 Elementen und Elementarkräften und zur Hermetik und der hermetischen Philosophie und Judentum
    https://de.scribd.com/document/9386054/Elias-Erdmann-Der-judische-Theologe-Philon-von-Alexandria

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s