Israels Ministerpräsident fordert ein Ende der Hetze gegen den jüdischen Staat

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu hat am vergangenen Dienstag zum Terroranschlag auf eine Synagoge in Jerusalem, der fünf Todesopfer forderte, eine Stellungnahme abgegeben, aus der hier einige Abschnitte folgen: 

 Ministerpräsident Netanyahu bei der Pressekonferenz„Gestern hat sich ein Busfahrer aus Ostjerusalem umgebracht. Er hat Selbstmord begangen. Die Ergebnisse des veröffentlichten Autopsieberichts zeigen dies eindeutig, er hat sich umgebracht. Aber dies hält die Hetzer nicht davon ab, ihre Ritualmordanklage zu verbreiten, der zufolge er von Juden umgebracht worden sei.
.
Diese Art von Hetze hat ihren Teil zum erschütternden Massaker beigetragen, das heute morgen an einem sakralen Ort während des Gebets verübt wurde. Erschütternd ist nicht nur die Grausamkeit des Massakers. Erschütternd sind auch die Freudenrufe im Gazastreifen, in Bethlehem und an anderen Orten. Dort werden Süßigkeiten verteilt, Hackbeile in der Luft geschwungen, die Märtyrer gelobt.
 .
Es stimmt, dieses Mal hat Abu Masen [Mahmud Abbas] das Massaker verurteilt, und das ist gut. Ich erinnere mich, dass er auch den Mord an den drei Jugendlichen verurteilt hat, aber das ist nicht genug.
.
Denn im selben Satz, in dem er das Massaker von heute verurteilte, hat er es mit erfundenen Taten in Verbindung gebracht, die Israel angeblich auf dem Tempelberg verübte.
 .
In den Palästinensischen Autonomiegebieten gibt es täglich und stündlich Hetze. Dort werden nicht nur die niedersten Mörder zu Helden der palästinensischen Kultur erklärt – es wird ohne Unterlass gegen die bloße Existenz des Staates Israel gehetzt, gegen die Sicherheit der israelischen Bürger, die ganze Zeit, in den Schulen, in den Medien, in den Moscheen überall, und das ist die Wurzel des Konflikts: Die Weigerung, die Existenz des jüdischen Staates anzuerkennen und dahingehend zu erziehen.
 .
Die Welt schaut auf dieses Massaker, doch leider fordert sie nicht von den Palästinensern, die wilde Hetze gegen Israel zu beenden, die die Wurzel des Konflikts ist.
 .
Ich rufe alle Staatsoberhäupter der zivilisierten Welt auf: ich möchte Erschütterung sehen, ich möchte eine Verurteilung der Tat sehen, eine eindeutige und kompromisslose Verurteilung dieser Morde an Israelis, an Juden.“
 .
Quelle (Text/Foto) und weiterer Text hier: http://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Pages/Netanyahu-Hetze-ist-die-Wurzel-des-Konflikts.aspx


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s