Israel: Netanjahu will nationale Minderheiten (Drusen & Tscherkassen) stärken

Ministerpräsident Netanyahu wird dem  israelischen Kabinett im Dezember einen Plan zur Billigung vorlegen, der große Investitionen in drusische und tscherkessische Gemeinden vorsieht.

Investiert werden soll u. a. in die Bereiche Bildung, Infrastruktur und Erwerbstätigkeit, damit die Gemeinden sich weiterentwickeln.

Letzte Woche traf Ministerpräsident Netanyahu drusische Gemeindeführer unter der Leitung von Scheich Muwafaq Tarif.

Er teilte ihnen mit, dass er beabsichtige, den Plan bald dem Kabinett zur Billigung vorzulegen. Der Ministerpräsident versprach, dass das Nationalgesetz ihren Status nicht verletzen würde. Vielmehr würde es ihre Gleichheit in der israelischen Gesellschaft untermauern:

„Sie sind ein organischer Teil der israelischen Gesellschaft. Ihre heldenhaften Polizisten und Soldaten sind gefallen, um den Staat und all seine Bürger zu schützen. Wir werden Ihre Rechte und Sicherheit verteidigen. Dies ist genauso wichtig für uns wie die Verteidigung der Sicherheit jedes einzelnen Bürgers.“

Quelle: Amt des israelischen Ministerpräsidenten



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s