Die Mehrheit der Palästinenser hat Angst vor ihrer diktatorischen Führung

Zwei Drittel der palästinensischen Bevölkerung in Judäa und Samaria haben Angst, Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu kritisieren. Dies hat eine Umfrage ergeben, die vom palästinensischen Zentrum für Politwissenschaft in Ramallah durchgeführt wurde.

Abbas hat die Führer der stärksten Gewerkschaft verhaften lassen und diese zur illegalen Bewegung erklärt. Dies veröffentlichte heute die Nachrichtenagentur AP.

Wenn zwei Drittel der Palästinenser Fatah-Chef Abbas fürchten, wie viel mehr wird dann die radikale Hamas gefürchtet, die im Gazastreifen herrscht?

Im Ausland wird die Fatah häufig als pragmatischer Gegenpol zur Hamas dargestellt, die für einen Frieden mit Israel plädiere.

Quelle: http://www.israelheute.com


One Comment on “Die Mehrheit der Palästinenser hat Angst vor ihrer diktatorischen Führung”

  1. WARUM DENN IN DIE FERNE SCHWEIFEN – DIE ANGST IST HIER
    Was ist absolute Macht?

    Absolute Macht ist, wenn sich der Herrscher vor 80 Millionen Untertanen stellen und sagen kann:

    “Die Sonne ist grün, der Himmel ist schwarz!”

    und das Volk ruft: “Jawohl, mein Herrscher. Die Sonne ist grün, der Himmel ist schwarz.”

    .

    Jeder weiß, daß die Sonne nicht grün ist und jeder weiß, daß der Himmel blau ist. Man kann es jeden Tag sehen.

    Aber dennoch hat der Herrscher ein so wirksames Unterdrückungssystem geschaffen, daß die Bevölkerung sich nicht einmal mehr traut, offensichtliche Wahrheiten auszusprechen.

    Richtig perfekt ist es dann, wenn die Untertanen die Wahrheit nicht einmal mehr denken.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s