Ifo-Institut fordert familiengerechte Umstellung der Rentenversicherung

Die Zeit für eine nachhaltige Reform des deutschen Rentenversicherungssystems wird nach Einschätzung von Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, dem Präsidenten des Münchner Ifo-Instituts, knapp. baby_hand_abtreibg_cdl11_a4357ad790

Die deutsche, durchweg kinderfeindliche Steuer- und Abgabenpolitik habe Kinderlose und Kinderarme zur wahlentscheidenden Klientel werden lassen.

Eine strategische Mehrheit für eine Reform, die neben dem monetären auch den generativen Beitrag zur Rentenversicherung in Rechnung stelle, sei nur noch bis 2015 gesichert, sagte Sinn. „Danach sind solche Reformen kaum noch durchsetzbar. Dann kippt das politische System Deutschlands um“.

Hauptursache für die anhaltende und zunehmende Schieflage des deutschen Alterssicherungssystems ist laut Sinn eine Rentenversicherung, die von den beiden Beitragsarten, Geld und Kindern, nur die eine honoriert. Die Rentenversicherung im Umlageverfahren sei „eine Versicherung gegen Kinderlosigkeit und die daraus entstehende Altersarmut“, meinte Sinn. frage

Auch wenn man selbst keine Kinder haben könne oder wolle, müsse man im Altern nicht darben, weil man sich von den Kindern anderer Leute ernähren lassen könne. In Deutschland bringe Kinderlosigkeit massive Vorteile mit sich, die immer mehr Menschen in Anspruch nähmen.

Dr. Konrad Adam, Sprecher der AfD (Alternative für Deutschland) erinnert daran, dass die Rentenversicherung auf zwei Säulen ruhe, der Beitragskraft der aktiven und der Kopfzahl der nachwachsenden Generation.

Überleben könne und werde das System nur dann, wenn beide Beitragsarten angemessen berücksichtigt würden. Ähnlich wie Sinn regt Adam an, die unvermeidlichen Rentenkürzungen und das kompensierende Riester-Sparen auf die Kindelosen zu fokussieren:

„Wer keine Kinder bekommen will oder kann, dem kann zugemutet werden, dass er das Geld, das andere für die Kindererziehung ausgeben, am Kapitalmarkt anlegt, um sich so eine Zusatzrente zu verschaffen“.

Quelle: AfD-Pressemitteilung



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s