Regierungschef Netanjahu stellt sich entschieden vor die israelische Armee

Zur Entscheidung der Palästinensischen Autonomiebehörde, verschiedenen internationalen Verträgen beizutreten, erklärte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (siehe Foto):

„Es ist die Palästinensische Autonomiebehörde selbst – die sich in einer Einheitsregierung mit der Hamas befindet, einer eingeschworenen Terrororganisation, die wie der sog. Islamische Staat, Kriegsverbrechen begeht – die über den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag besorgt sein müsste. netanyahu07-14
 
Wir werden unsererseits Schritte unternehmen, und wir werden die Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte verteidigen, der moralischsten Armee der Welt.
 
Wir werden diesen weiteren Versuch abwehren, uns zu etwas zwingen zu wollen, genauso, wie wir auch die palästinensische Resolution im Sicherheitsrat abgewehrt haben.“

„Palästinenserführer zur Rechenschaft ziehen“

Bei der wöchentlichen Sitzung des Regierungskabinetts am Sonntag bekräftigte der Regierungschef: 
 
„Die Palästinensische Autonomiebehörde hat die Konfrontation mit Israel gewählt, und wir werden nicht untätig daneben stehen.
 
Wir werden nicht zulassen, dass Soldaten und Kommandanten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Hag gezerrt werden.
Es sind die Führer der Palästinensischen Autonomiebehörde  –  die sich mit den Kriegsverbrechern der Hamas zusammengetan haben  –  die zur Rechenschaft gezogen werden müssen.
 
Die Soldaten von ZAHAL werden den Staat Israel weiterhin nachdrücklich und entschieden verteidigen, und, genauso, wie sie uns verteidigen, werden wir mit dem gleichen Nachdruck und der gleichen Entschlossenheit sie verteidigen.“
 
Quellen: Amt des israelischen Ministerpräsidenten / israelische Botschaft in Berlin: http://embassies.gov.il/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s