PAKISTAN: Oberstes Gericht bejaht Zwangs-Islamisierung und „Ehe“ einer 12-Jährigen

Das Oberste Gericht der Provinz Sindh im Süden Pakistans erließ ein Urteil, das Zwangsbekehrungen zum Islam und die „Ehe“ eines hinduistischen Kindes mit einem reichen Muslim erlaubt. Fussmatte__

Riaz Sial heiratete die 12-jährige Angeli Maghward, nachdem er sie zuvor gezwungen hatte,  zum Islam überzutreten.

Die Eltern des Mädchens hatten gegen die Verheiratung ihres Kindes Anzeige erstattet, doch das Oberste Gericht bestätigte die „Rechtmäßigkeit der Eheschließung, da sie auf einer schriftlichen Einwilligung des Mannes und des Mädchens basiere.

“Die Konversion zu einer anderen Religion ist als solche nicht unrechtmäßig, wenn diese aus freiem Willen geschieht und dies gilt auch für freiwillig geschlossene Ehen“, so der christliche Anwalt Sardar Mushtaq Gill:

„Doch wenn jemand verschleppt und zur Heirat gezwungen wird und dies vom Gesetzt legitimiert wird, dann kann man nicht verlangen, dass religiöse Minderheiten und Menschenrechtsaktivisten schweigend zusehen. Wir lehnen das Urteil ab und werden Berufung einlegen”.

Quelle: Fidesdienst  – Foto: IGFM


3 Kommentare on “PAKISTAN: Oberstes Gericht bejaht Zwangs-Islamisierung und „Ehe“ einer 12-Jährigen”

  1. […] Pakistan: Oberstes Gericht bejaht Zwangs-Islamisierung und “Ehe” einer 12-Jährigen […]

    Liken

  2. Ist das nun Islam oder „Islamismus“?

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s