Linksextreme schleuderten Verkehrsschild gegen den Kopf eines Polizisten

Die GdP fordere seit langem, dass die Angriffe auf die Polizisten von den Gerichten härter bestraft werden. „Auch eine linke Gesinnung ist kein Freibrief für Gewalt“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Plickert: „Die Autonomen verstehen sich zwar selbst als politische Avantgarde, verhalten sich aber wie Straftäter.“
.
Vor dem Hintergrund der erneuten Angriffe erwartet der GdP-Vorsitzende von der rot-grünen Landesregierung, dass sie sich schützend vor die Polizisten stellt:
 „Rot-Grün muss dafür sorgen, dass Angriffe auf Polizisten endlich als Straftat geahndet werden, statt darüber zu diskutieren, ob wir für Polizisten eine Kennzeichnungspflicht brauchen. Polizisten sind Opfer, nicht Täter“, sagte Plickert.

4 Kommentare on “Linksextreme schleuderten Verkehrsschild gegen den Kopf eines Polizisten”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    So lange sich Polizisten nicht wirklich wehren dürfen, sind sie Ziel von Spott und Gewalt. Die verantwortlichen Politiker benutzen die Antifa wie die NsdAP ihre SA. Und die Politiker haben die Gewalt gegen Pegida und Polizei eigentlich erst entfacht.

    Gefällt mir

    • Marienzweig sagt:

      Sie schreiben:
      „Die verantwortlichen Politiker benutzen die Antifa ….“

      Und mir kam heute abend ein beunruhigender Gedanke:
      Wer schützt die Antifa? Warum hat sie nichts zu fürchten?
      Hält jemand die Hand über sie?
      Ich habe jedenfalls bis jetzt noch nie gehört, dass sich die Polizeigewerkschaft irgendwann einmal gegenüber offensichtlichen Randalierern für einen kritischen Kommentar entschuldigt hätte.
      Dies darf die Antifa doch geradezu als eine Einladung für weitere Gewalt interpretieren.

      Gefällt mir

  2. Sandro Serafin sagt:

    Da frag ich mich doch, wo die Kritik am linken Extremismus bleibt?!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s