Am Namensfest der heiligen Agnes segnete der Papst zwei Lämmer

Papst Franziskus hat am vergangenen Mittwochmorgen im vatikanischen Gästehaus „Santa Martha“ Besuch von zwei Lämmern bekommen. Rome%20-%20Around%20Piazza%20Navona_12

Der Papst segnete die beiden jungen Schafe, die anläßlich des Gedenktags der heiligen Agnes gebracht wurden.

Die hl. Agnes ist eine in der katholischen Kirche hochverehrte junge Märtyrerin und Jungfrau aus der Zeit der römischen Christenverfolgung, die auch liturgisch eine große Rolle spielt.

Aus der Wolle dieser Tiere werden traditionsgemäß die Pallien für neue Erzbischöfe hergestellt. Der Papst selber überreicht Ende Juni am römischen Patronatsfest von Peter und Paul die Pallien an die neuen Erzbischöfe.

Das Pallium ist ein liturgisches Zeichen der Ehre und Rechtsprechung, das vom Papst und von Erzbischöfen in ihren Kirchen getragen wird.

Für einen Erzbischof besteht das Pallium aus einem schmalen Stoffstreifen aus Wolle, das mit sechs Kreuzes aus Seide verziert ist.

Quellen: Radio Vatikan / KM



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s