CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner widerspricht Bundeskanzlerin Merkel betr. Islam

Die stellv. CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner hat der Auffassung widersprochen, der Islam gehöre zu Deutschland.

In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagsausgabe) sagte sie: „Es gibt nicht den einen Islam, es gibt verschiedene Ausprägungen.“  Köln-MoscheeDSC_0596_ShiftN

Dazu gehörten auch extremistische Strömungen, die den Einsatz von Gewalt gegen Nicht- und Andersgläubige befürworteten, eine Gleichberechtigung von Mann und Frau ablehnten oder antisemitisch und homophob seien.

„Muslime, die unsere Grundordnung eines aufgeklärten Landes teilen, die gehören zu Deutschland, aber nicht fundamentalistisch-extremistische Ausprägungen des Islam“, erklärte die CDU-Politikerin.

In der Vergangenheit hatten mehrere Politiker pauschal betont, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Darunter waren Bundeskanzlerin Angela Merkel und der frühere Bundespräsident Christian Wulff sowie der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann.

Quelle: http://www.idea.de

Foto: Dr. Bernd F. Pelz


3 Kommentare on “CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner widerspricht Bundeskanzlerin Merkel betr. Islam”

  1. Reichert sagt:

    Ich werde nicht nachfassen, überlege aber, bei der kommenden Bundestagswahl privat eine
    Anzeige zu veröffentlichen, daß das Verhalten von Frau Lezius den Wählern bekannt wird.

    Gefällt mir

  2. Reichert sagt:

    Es gibt nur den e i n e n !!! Koran und er gilt für alle Muslime als Quelle a l l e n !!! Tuns und
    Lassens. Insofern sind die Boko Haram, IS usw. authentisch das, was Mohammed vorgelebt
    hat. Al Hayat TV (von der ehemaligen Muslima Sabatina James betrieben) bezeichnet diesen
    als einen „barmherzigen“ Propheten o h n e !!! Barmherzigkeit! Einst sagte Mohammed selbst:
    Oh ihr Quaraishi, bei Allah, euch bringe ich den Tod, ihr werdet geschlachtet!!! Andere Zitate
    von ihm:Meinen Lebensunterhalt bestreite ich mit meinem Speer bzw. Ich bin mit dem Schwert
    geschickt worden bzw.Ich setzte mich mit Terror durch. Statt Argumenten und Überzeugungskraft waren Terror und Schrecken seine Mittel zum Herrschen und zur Ver-
    breitung seiner Botschaft.
    Was Frau Klöckner, die frühere MdB unseres Wahlkreises betrifft, liegt ihrer Aussage wohl ein
    gewisses Gespür zugrunde, die „C“-DU-Wähler bei der Stange zu halten, da im nächsten Jahr
    der Landtag in RLP neu gewählt wird und die AfD erstmalig als neue Kraft antreten wird.
    Was das Katholischsein von Julia Klöckner betrifft, die seit Jahren unverheiratet mit einem
    Mann zusammenlebt und eine besondere für Wertschätzung für Homosexuelle praktiziert,
    ist wohl am treffendsten mit deutschkatholischem Mainstream zu bezeichnen.
    Ihre Nachfolgerin im Bundestag, Antje Lezius, hat mir mein damaliges Wählervotum für sie
    damit gedankt, daß sie mein Schreiben mit Informationen über den Islam nach Wochen noch
    nicht beantwortet hat.

    Gefällt mir

    • Adolf Breitmeier sagt:

      Haben Sie tatsächlich eine Antwort erwartet. Sie müssen stark im Glauben sein. Denn wenn Sie auch nur eine einzige Wahrheit über den Islam geschrieben haben (und leider gibt es im Koran nichts, was mit dem GG übereinstimmen könnte), dann fallen Sie unter den Begriff: Armer islmophober Idiot >> und mt Irren gibt man sich nicht ab. Und so ist Ihr Brief längst in der Verbrennungsanlage gelandet.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s