Unionsfraktion will Jordanien im Kampf gegen den IS-Terror unterstützen

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hat am vergangenen Mittwoch in Amman den jordanischen König Abdullah II. und den jordanischen Außenminister Nasser Judeh getroffen. Anschließend besuchte er das Flüchtlingslager Zaatari in der Nähe der syrischen Grenze. 42252-3x2-teaser190x127

Zu seinen Eindrücken in Jordanien und zuvor in Ägypten erklärt der Fraktionschef:

„Deutschland muss Jordanien in seinen Bemühungen im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus nachhaltig unterstützen. König Abdullah hat mir in Amman seine Pläne erläutert, die islamischen Staaten hier in einer neuen Allianz zusammenzuführen.

Wir können glücklich sein, in der Krisenregion des Nahen und Mittleren Osten einen solchen Partner zu haben.

Vor allem eine Aussage hat mich sehr beeindruckt: Abdullah hat mehrmals unterstrichen, dass der Kampf gegen den Terrorismus von islamischen Staaten in erster Linie selbst geführt werden müsse. Dies sei unser Kampf, sagte der Monarch. Der Westen sei jedoch aufgefordert, diesen Kampf zu unterstützen.

„Jordanien und Ägypten beschreiten den richtigen Weg“

Nach meiner Meinung beschreiten Jordanien und auch Ägypten, wo Präsident Al-Sisi ebenfalls diese Auffassung vertritt, den einzig richtigen Weg.

Der Westen würde nie die Zustimmung der breiten Bevölkerung in der Krisenregion erhalten, wenn er den Ton in dieser Frage bestimmen würde. Dies zeigen die Erfahrungen von militärischen Interventionen in der Krisenregion in der Vergangenheit.

Der König und sein Außenminister haben Wert auf die Feststellung gelegt, dass die Terroristen des „Islamischen Staates“ nicht im Sinne des Islam handelten. Der Kampf gegen sie müsse aber nicht nur militärisch, sondern ebenso ideologisch geführt werden. Auch darin können wir von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion der jordanischen Regierung nur zustimmen.

Der Besuch im Flüchtlingslager Zaatari zum Abschluss meiner Reise war für mich ein wichtiges Erlebnis. Die Hilfsorganisationen tun alles, um die 83.000 Flüchtlinge nicht nur zu versorgen, sondern ihnen eine Lebensperspektive zu ermöglichen.

Deutschland und die anderen Geberländer müssen sich darüber im Klaren sein, dass Hilfen noch eine ganze Weile werden fließen müssen, solange sich kein Ende des Bürgerkriegs in Syrien abzeichnet. Erst dann werden die Bürgerkriegsflüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren.“


2 Kommentare on “Unionsfraktion will Jordanien im Kampf gegen den IS-Terror unterstützen”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    Natürlich handelt der IS im sinne des Islams, Kauder kennt den Koran nicht und verhält sich wie ein Naivling. Er will, dass Deutschland Jordanien hilft? Wie will er denn das bewerkstelligen? Militärisch könnte er einen Hubschrauber schicken, vieleicht fliegen dann noch zei bei uns, Munition? wo hat er die denn? Sturmgewehre, die ,,um die Ecke“ schießen? Na, vielleicht betet das Parlament gemeinsam ein paar Verse aus dem Koran:
    2/83: … Der Fluch Gottes über die Ungläubigen.
    2/84: … schmähliche Strafe den Ungläubigen.
    2/92: … Wahrlich, Gott ist ein Feind der Ungläubigen-
    2/98: … Und gehorchet, denn qualvolle Strafe ist den Ungläubigen.

    2/212: Euch ist der Krieg vorgeschrieben, aber er ist euch zuwider.
    2/213: Möglich, dass euch etwas zuwider ist. und es euch zum Besten dient, möglich, dass euch etwas lieb ist, und es euch zum Bösen dient. Gott weiß es, aber ihr nicht.

    2/214:Sie werden dich inbetreff des Krieges im Heiligen Monat befragen. Sprich: Der Krieg ist in diesem schlimm, aber sich vom Pfad Gottes abwenden, ihn und die heilige Anbetungsstätte verleugnen und sein Volk aus dieser vertreiben ist vor Gott noch viel schlimmer.

    2/115: Diejenigen, denen wir die Schrift verliehen, die sie in ihrer richtigen Bedeutung lesen, glauben auch an sie, und diejenigen, die sie verleugnen, sind die dem Untergang Geweihten.

    2/135: Dieses Volk ist dahin, ihm geschah, was es verdient hat. Das träfe dann auch auf uns zu!

    Liken

  2. Christoph Rebner sagt:

    Jordanien unterstützt seit langem die Christen-Mörder

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s