Gottes Lehre ist ein Ausfluß seiner Liebe – Der HERR enthüllt die Rätsel des Verborgenen

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Sir 42,15-25:

Ich will der Werke Gottes gedenken; was ich gesehen habe, will ich erzählen: Durch Gottes Wort entstanden seine Werke; seine Lehre ist ein Ausfluss seiner Liebe. 1526 - Pelz

Über allem strahlt die leuchtende Sonne, die Herrlichkeit des HERRN erfüllt alle seine Werke. Die Heiligen Gottes vermögen nicht, alle seine Wunder zu erzählen. Gott gibt seinen Heerscharen die Kraft, vor seiner Herrlichkeit zu bestehen.

Meerestiefe und Menschenherz durchforscht ER, und ER kennt alle ihre Geheimnisse. Der Höchste hat Kenntnis von allem, bis in die fernste Zeit sieht ER das Kommende. Vergangenheit und Zukunft macht ER kund und enthüllt die Rätsel des Verborgenen. Es fehlt ihm keine Einsicht, kein Ding entgeht ihm.

Seine machtvolle Weisheit hat ER fest gegründet, ER ist der Einzige von Ewigkeit her. Nichts ist hinzuzufügen, nichts wegzunehmen, ER braucht keinen Lehrmeister.

Alle seine Werke sind vortrefflich, doch sehen wir nur einen Funken und ein Spiegelbild. Alles lebt und besteht für immer, für jeden Gebrauch ist alles bereit. Jedes Ding ist vom andern verschieden, keines von ihnen hat ER vergeblich erschaffen. Eines ergänzt durch seinen Wert das andere. Wer kann sich satt sehen an ihrer Pracht?

 



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s