USA: Dem Urteil pro Homo-Ehe folgt jetzt die Forderung nach der Poly-Ehe

Von Felizitas Küble

Unter dem Titel „Urteil zur Homo-Ehe inspiriert Polygamisten“ berichtet SPIEGEL-online am 3. Juli 2015 über neuere Bestrebungen in den Vereinigten Staaten zugunsten der rechtlichen Anerkennung der Mehrfach-Ehe.
 .
Dabei wird abschließend erwähnt, daß nicht allein die Zustimmung zur Homo-Ehe in den letzten Jahren rasant angestiegen ist, sondern  – wenngleich nicht im gleichen Ausmaß – auch die Akzeptanz der Polygamie: Waren es 2006 lediglich 5%, so sind es Umfragen zufolge heute bereits 16%. cropped-ZIM_5640
 .
Mit welcher Logik will ein Staat Bigamie und Polygamie auf Dauer weiter verbieten, wenn sein oberster Gerichtshof die traditionelle Definition, daß die Ehe eine Lebensverbindung eines Mannes mit einer Frau ist, bereits vom Tisch gefegt hat?  
.
FOTO: Wird das klassische Ehe-Prinzip (Mann und Frau) aufgehoben, dann wird bald auch die Ein-Ehe hinterfragt
.
Dieses bewährte Ehe-Prinzip bestand sowohl aus der Frau-Mann-Verbindung wie auch darauf, daß sich dabei ein Mann und eine Frau das verbindliche Ja-Wort geben.
 .
Wenn konservative Christen in der jetzigen Debatte um die Homo-Ehe kritisch darauf hinweisen, daß dieser Schritt auf kurz oder lang weitere Forderungen nach sich ziehen werde, werden sie nicht selten belächelt oder gar verunglimpft – offenbar durchaus zu Unrecht, wie der aktuelle Artikel des „Spiegel“ ungewollt klarstellt.

Kesseltreiben gegen die saarländische Ministerpräsidentin

.
Wir erinnern an die massive Kampagne aus Medien und Politik gegen die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Besonders hartnäckig beteiligte sich hieran die SPD-Politikerin und Ministerin Manuela Schwesig. (Näheres dazu hier: https://charismatismus.wordpress.com/2015/07/03/homo-ehe-ministerin-manuela-schwesig-spd-wettert-weiter-gegen-cdu-politikerin/)
.
Der mitunter geradezu aggressive Feldzug gegen die CDU-Politikerin bezog sich auf folgende Ansicht, welche die Ministerpräsidentin in der aktuellen Debatte über die Homo-Ehe geäußert hat:
 .
„Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen.
.
Hinsichtlich der sexuellen Inzucht unter Geschwistern fordert die „grüne Jugend“ schon seit Jahren die Abschaffung der Strafbarkeit.
 .
Der kinderreiche Amerikaner Nathan Collier, so schreibt der „Spiegel“, wolle nun endlich mit den zwei Frauen, mit denen er zusammenlebe, gleichzeitig verheiratet sein –  nicht nur mit seiner ersten Ehefrau.
.
Er verweist auf die Aussagen des Richters Jon Roberts, der das Homo-Ehe-Urteil u.a. mit der Begründung ablehnt, bei Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe könnten Polygamisten „die gleichen Argumente anführen, die Homosexuelle für die Legalisierung der Homo-Ehe vorbrächten: Wenn ihnen das Recht zu heiraten vorenthalten werde, sei das respektlos und mache sie zu Bürgern zweiter Klasse.“
 .
Obwohl dieser Richter mit seiner Äußerung sowohl vor der Homo- wie vor der Poly-Ehe warnen wollte, wird sein Argument nun von jenen vereinnahmt, die ihrerseits das Recht auf die Mehrfach-Ehe fordern. Damit zeigen sich bereits jetzt genau jene Konsequenzen, auf die konservative Stimmen schon länger mahnend hinweisen.
 .
Felizitas Küble leitet ehrenamtlich das Christoferuswerk, das dieses CHRISTLICHE FORUM betreibt

5 Kommentare on “USA: Dem Urteil pro Homo-Ehe folgt jetzt die Forderung nach der Poly-Ehe”

  1. Dorrotee sagt:

    Dann könnten noch alle Haustierliebhaber auf die Idee kommen, ihren Hund oder ihr Pferd oder sonstiges zu heiraten.

    Liken

  2. Horst sagt:

    Ich wage vorauszusagen, dass sich noch vor Ende dieses Jahrhunderts eine „Umvolkung „ der Deutschen, die seit einigen Jahrzehnten ihren eigenen Nachwuchs im Mutterleib töten, in eine islamische Gesellschaft vollziehen wird. Folglich der dazu gehörende Kulturwandel, so dass die Vielweiberei eine Selbstverständlichkeit sein wird. Zumal sie auf deutschem Boden im moslemischen Teil der Bevölkerung längst Realität ist. Die Scharia-Rechtsprechungen der Gerichte nehmen wir ja ebenfalls hin, wie uns die jüngsten Urteilssprüche der deutschen Luschy-Richter bei Ehrenmorden erkennen lassen.

    Liken

  3. zeitschnur sagt:

    … da werden sich die Mormonen aber freuen! Darauf warten diese frommen Sektierer doch schon sooooo lange. Wenn nun noch ihre Überzeugung von der Polygamie (selbstverständlich nur dem Mann zustehend!), die sie damals opfern mussten, um ein US-Bundesstaat zu werden, endlich gelebt werden kann: Was will man mehr in der „Neuen Welt“!

    Liken

    • Guten Tag,
      der Mormonengründer hat sich auf „göttliche“ Visionen bzw. Privatoffenbarungen berufen, um die Vielehe zu rechtfertigen (er selber hatte rund 40 Frauen, darunter auch minderjährige). Die Mormonen haben 1890 die Ein-Ehe akzeptiert, weil der Staat dies forderte, wie Sie richtig schreiben. Freilich siegte schon vorher bei den meisten einfachen Mormonenmitgliedern die Vernunft bzw. das innere Empfinden für die Schöpfungsordnung, denn sie praktizierten trotz Polygamie-Erlaubnis weiterhin die Ein-Ehe.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

      • zeitschnur sagt:

        Ich konnte mir vorhin einen gewissen Zynismus nicht verkneifen – man sieht an dem Beispiel, wohin es führt, wenn man nicht ganz ergeben in der wahren Lehre bleibt und sich in Spinnereien ergibt…

        Auch im Islam haben die meisten „normalen“ Männer nur eine Frau – Joseph Smith erinnert mit seinen 40, teilweise minderjährigen Frauen durchaus an den Gründer des Islam bzw. er hat ihn offenbar noch getoppt…

        Ich gehe davon aus, dass aber das Thema unter den „Heiligen der letzten Tage“ auch wieder auf den Tisch kommt, wenn das so weiter geht.

        Aber bitte – die USA haben sich nie festgeleg, worauf sie genau eigentlich gründen, und ihr höchstens Ideal ist die indivuelle Autonomie. Warum also nicht auch Vielweiberei, wenn die „Weiber“ es „autonom“ mitmachen? Der umgekehrte Fall wird dann mit 100%iger Sicherheit erheblich seltener vorkommen…

        Die meisten Frauen haben nur noch nicht realisiert, wo wir inzwischen stehen…

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s