Ein BILD geht um die Welt – aber der wirkliche Hintergrund wird verdrängt

Von Felizitas Küble

Die Bilder des kleinen Jungen namens Aylan, der tot am Strand aufgefunden wurde, gehen um die Welt. Der ertrunkene Knabe, der nach Europa flüchten wollte, stammte aus Syrien; seine Familie wollte dem dortigen Terrortreiben des radikal-islamischen IS entkommen. 4077304320

Auch wenn das Foto Rührung auslöst, ist es mit Ergriffenheit nicht getan. Der Westen sollte sich endlich den Spiegel vorhalten und die eigene Syrien-Politik kritisch hinterfragen.

Warum haben die USA und die EU jahrelang die sog. „Rebellen“ in Syrien unterstützt, um mit ihrer Hilfe das Assad-Regime zu stürzen?

Der tote Junge sollte nicht nur zu Mitleid rühren, sondern den Westen zur Selbstkritik führen!

Es war seit mindestens drei Jahren glasklar, daß Staatspräsident Assad das kleinere Übel ist als diese Aufständischen, die in Syrien ein islamistisches Kalifat errichten wollten.

Wohlgemerkt: Wir hier im CHRISTLICHEN FORUM haben dies bereits seit Anfang 2012 eindeutig geschrieben und zur Causa Syrien mittlerweile 130 Artikel veröffentlicht: https://charismatismus.wordpress.com/category/causa-syrien/

Am 6. Juni 2012 brachten wir diese Meldung, wonach ein griechisch-katholischer Bischof sich über die einseitigen Medienberichte aus dem Westen beschwert, die tendenziös zu Lasten der Assad-Regierung gingen und die radikalen Rebellen ständig hochjubelten, als handle es sich um die neuen Retter der Menschheit: https://charismatismus.wordpress.com/2012/06/06/griechisch-katholischer-bischof-kritisiert-tendenziose-medienberichte-uber-syrien/

Der Westen hat das Flüchtlingselend durch seine völlig verfehlte Syrienpolitik erheblich mitverschuldet. Es wird Zeit, daß dies endlich selbstkritisch eingeräumt und der ernsthafte Versuch gestartet wird, das Assad-Regime gegen die IS-Terroristen zu verteidigen.

Außerdem sollte von Politikerseite endlich klar unterschieden werden zwischen tatsächlichen Flüchtlingen und Möchtegern-Einwanderern oder gar Betrügern, die z.B. syrische Pässe ergaunern oder gekauft haben, wie das gewiß nicht als „rechtskonservativ“ verdächtige Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ jetzt berichtet: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrische-paesse-deutscher-zoll-faengt-pakete-ab-a-1051501.html

WEITERER lesenswerter ARTIKEL zum Hintergrund und zur Geschäftemacherei mit dem FOTO des toten Jungen:  https://hansberndulrich.wordpress.com/2015/09/06/das-bild-des-toten-kindes-am-strand/

 


3 Kommentare on “Ein BILD geht um die Welt – aber der wirkliche Hintergrund wird verdrängt”

  1. Christoph Rebner sagt:

    Assad ist kein „Übel“.

    Liken

  2. Adolf Breitmeier sagt:

    Der arme Bub musste sterben, weil der Papa umsonst neue Zähne wollte. Er verließ eine sichere Heimat, und jetzt wird der arme kleine Junge als Erpressung von Mitleid benutzt.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s