Schuß aufs Fenster der Synagoge in Münster

Pressemitteilung der Jüdischen Gemeinde Münster:

Auf ein Fenster des neuen Festsaals der Jüdischen Gemeinde Münster ist offenbar ein Schuss abgegeben worden. Der genaue Tatzeitpunkt ist derzeit noch unklar.

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Münster, Sharon Fehr, zeigt sich schockiert über diese Tat. Die Videoaufzeichnungen geben über Zeitpunkt der Tat und Tatablauf keine sachdienlichen Hinweise. Die kriminaltechnische Untersuchung (KTU) läuft derzeit noch. 

Die Jüdische Gemeinde schließt sich den fachkundigen Bewertungen des sichtbar beschädigten Bereiches an, dass die Zerstörung auf eine Schusswaffe (Luftgewehr?) schließen lassen.

Auch wenn der entstandene Sachschaden sich nach erster Inaugenscheinnahme mit ca. 2000 € in Grenzen zu halten scheint, so ist die Fassungslosigkeit, die unter den Mitgliedern entstanden ist, viel schwerwiegender.

So befürchtet Sharon Fehr möglicherweise einen Rückgang der Zahl der erwartenden Gemeindemitglieder zum Besuch des G`ttesdienstes für das Jüdische Neujahrsfest, das in wenigen Tagen beginnen wird.

Die Synagoge Münster war bereits in der Vergangenheit Ziel eines Molotow-Cocktails und eingeworfener Bürofensterscheiben im Synagogenzentrum.

gez.: Sharon Fehr, geschäftsführender 1. Vorsitzender

Quelle: http://www.jgms.de/

Bericht in den WN hier: http://www.wn.de/Muenster/2108382-Einschussloch-im-Fenster-des-neuen-Festsaals-Unbekannter-schiesst-auf-Synagoge



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s