Kardinal Marx begrüßt den „Marsch für das Leben“ am 19. September in Berlin

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, unterstützt den Marsch für das Leben am 19. September 2015. In einem Grußwort wünscht er dem Marsch guten Erfolg und rege Teilnahme. Mit dem Marsch für das Leben finde die Überzeugung vom gleichen Wert und der Würde eines jeden Menschen in einer friedlichen Demonstration öffentlich Ausdruck, so Kardinal Marx.  de9e7-marsch_2015_logo

„Die von Gott geschenkte Würde kann keinem Menschen genommen, wohl aber kann sie missachtet werden. Es ist eine beständige Aufgabe der Politik und jedes Einzelnen, sich für den Schutz der Würde auch der ungeborenen, kranken und alten Menschen sowie der in diesen Wochen noch so zahlreich zu uns kommenden Flüchtlinge aus Krisengebieten einzusetzen“, unterstrich Marx, der bereits den Marsch für das Leben im vergangenen Jahr unterstützt hatte.

„Demokratien vermögen das Leben und die Würde der Menschen besser als andere Staatsformen in umfangreicher Weise zu schützen. Sie garantieren diesen Schutz in ihren Verfassungen. Dennoch haben wir uns auch in Demokratien immer wieder mit möglichen Gefährdungen eines umfassenden Lebensschutzes auseinanderzusetzen“, so Kardinal Marx. Gerade deshalb habe sich die Kirche in der Debatte um schwerstkranke und sterbende Menschen ihre Position deutlich eingebracht: „Es muss nämlich darum gehen, Menschen liebevoll beim Sterben zu begleiten, nicht aber beim Suizid zu unterstützen oder gar zu töten.“

In gleicher Weise sei es notwendig, sich mit weiteren Fragen des Lebensschutzes auseinanderzusetzen, die „die Forschung an embryonalen Stammzellen, die Präimplantationsdiagnostik oder die weiterhin erschreckend hohe Zahl von Abtreibungen samt des damit verbundenen, drängenden Problems der Spätabtreibungen“ betreffen. „Als Christen teilen wir die Überzeugung, dass die unantastbare Würde eines jeden Menschen ihren Ursprung in Gott, dem Schöpfer allen Lebens hat“, so Kardinal Marx.

Der BVL-Vorsitzende Martin Lohmann ist dankbar für „viel Unterstützung auch aus den Kirchen“ für den „so wichtigen und eigentlich selbstverständlichen Einsatz für das Leben“.

Das Grußwort des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz steht als Download unter http://www.dbk.de zur Verfügung. Weitere Informationen zum „Marsch für das Leben“ gibt es unter http://www.marsch-fuer-das-leben.de