Marsch für das Leben: Volker Beck attackiert in seinem „Grußwort“ die Teilnehmer

Ein Grußwort der eigenen Art schrieb der Bundestagsabgeordnete Volker Beck (Bündnis 90/Die Grünen) zum „Marsch für das Leben“ in Berlin, der am Samstag (19.9.) stattfindet. 2015-09-15, Plakat der geplanten Gegendemonstration zum Marsch für das L...

Darin schreibt er, jedes Leben habe den gleichen Anspruch auf Schutz. Wer wolle, dass es weniger Schwangerschaftsabbrüche gebe, müsse sich für rechtzeitige und altersgerechte Sexualaufklärung einsetzen. Eine Diskussion über eine Verschärfung des Abtreibungsrechtes sei dagegen ein Irrweg. B

BILD: Gegendemonstranten-Plakat vom Bündnis „What the Fuck“ (Was zum Teufel) – Untertitel: „Für eine Gesellschaft ohne Nationalismus und Volk“  –  und weiter heißt es in rechtswidriger Weise: „Sabotieren, demonstrieren, blockieren“

Beck kritisierte, dass einige Demonstranten nicht einmal davor zurückschreckten, Schwangerschaftsabbrüche in Anlehnung an den Holocaust als „Babycaust“ zu bezeichnen. Zudem gehe es den Teilnehmern um die „Ablehnung von Geschlechtergerechtigkeit, von Homosexuellen und Sexualaufklärung, um Antifeminismus und Homophobie, verpackt unter dem Deckmäntelchen der ‚traditionellen Familie‘“.  – Daher würde er lieber auf der zeitgleich stattfindenden Gegenkundgebung teilnehmen, so Beck.

Der Marsch fürs Leben findet zum zehnten Mal statt. Der Veranstalter rechnet mit einer Teilnehmerzahl in Höhe des Vorjahres (5000).

Zu einer Gegenkundgebung hat das „Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“ aufgerufen, dem sich unter anderem der Humanistische Verband Deutschlands, Bündnis 90/Die Grünen sowie die Partei „Die Linke“ angeschlossen haben. Die sozialistische Partei hat zudem dazu aufgerufen, den Marsch für das Leben zu blockieren.

Quelle: http://www.idea.de

HINWEIS auf eine Petition gegen die verbalen Attacken der Linkspartei auf den Marsch für das Leben: http://citizengo.org/de/29581-fuer-das-recht-auf-leben-die-freiheit-und-des-recht-auf-meinungsaeusserung


5 Kommentare on “Marsch für das Leben: Volker Beck attackiert in seinem „Grußwort“ die Teilnehmer”

  1. Es wird immer noch nicht für das Leben massenhaft Flagge gezeigt. Dabei zeigen sich überall die furchtbaren Auswirkungen von Jahrzehnten der Abtreibungspropaganda, der Antifamilienpropaganda. Erschreckene Rückgänge bei der einheimischen Bevölkerung! Jetzt schreit man „Fachtkräftemangel, Fachkräftemangel“ und begrüßt in diesem Zusammenhang eine millionenfache Zuwanderungsrate von ethnisch fremden, kulturell fremden, religiös fremden und z.T. analphabetischen Zuwanderern. Völlig realitätsfremd! Völlig ohne Nachhaltigkeit gedacht! Sicherheitspolitisch ein Alptraum! Und solche Leute machen den Mund weit auf. Man betreibt Propaganda für einen Bevölkerungsaustausch. Sie wollen das im Vergleich zu den Millionen betroffenen Menschen der Gesamtbevölkerung kümmerliche Häufchen von ein paar tausend Lebensrechtlern auch noch das Grundrecht der Demonstrationsfreiheit streitig machen, in dem sie jene „blockieren“ als seien sie widerliche „Nazis“! Die Ungeheuerlichkeit dieses Vorgangs ist den Massen dadurch noch nicht bewusst geworden, weil die MInderheit der lebensfeindlichen Kräfte durch eine völlig manipulativ gedrehte Massenpresse ganz massiv gestützt wird. Der ganze Vorgang ist derart krank und böse, dass man sehr intensiv in der Geschichte danach suchen muss, eine Entsprechung zu finden. Ich habe keine gefunden.

    Gefällt mir

  2. Klaus sagt:

    Beck kann viele Seelen in die Irre treiben.Gottes Wort entzieht sich der beckschen Auslegung.Das Vorgehn der Gegendemonstranten zeigt deren wahre Gesinnung überdeutlich.Abtreibung ist eine schwere Sünde.

    Gefällt mir

  3. Erzengel sagt:

    Wenn ich lese was die Gegendemonstranten zu ihrer Empörung veranlaßt, fragt man sich: Was haben diese Leute denn eigentlich im Schädel ? Wissen die eigentlich, wieviel Kinder tagtäglich abgeschlachtet werden, und warum wirklich ? Mehr als die Hälfte der Frauen, die abtreiben, geben an, daß sie niemanden an ihrer Seite haben, der zu ihnen steht und somit keinerlei Unterstützung bekommen. Sie werden allein gelassen, und leiden ihr Leben lang am Verlust des Kindes, das sie eigentlich haben wollten.
    Aber so etwas wird ja nicht öffentlich gemacht, weil es diese Gender-Anbeter sowieso nicht interessiert.
    Und so kommen diese armseligen Chaoten her, und verstehen eigentlich nicht, worum es im Kern geht. Und, es interessiert sie auch nicht wirklich ! Seien wir doch ehrlich !
    Das sieht man schon daran, daß sie massiv aggressiv und völlig ohne Verstand in die Sexualität des Menschen eingreifen wollen, indem sie die Geschlechter verdrehen, und das alles unter dem Deckmäntelchen der Gleichstellung.
    Der Gipfel aber ist es, jetzt auch noch den Schutz der Kinder aufzuheben, und die Knirpse mit ihren abartigem Sex-Gelabere auch noch vollzutexten. Denn was diese Leute vorhaben ist keine vernünftige Aufklärung, sondern niveaulose Volksverdummung.
    Wie krank muß man eigentlich noch sein, um so einen gequirlten Mist zu verzapfen ?
    Aber klar, wenn es um die freie Meinungsäußerung von tiefgläubigen Menschen geht, da haut man gerne auf den Putz und kehrt den eigenen Dreck untern Teppich….
    Das werden Zeiten, die schlimmer werden als Sodom und Gomorrha.

    Gefällt mir

    • kramer sagt:

      Ich stimme derBecksmeinung zu:“Wer wolle, dass es weniger Schwangerschaftsabbrüche gebe, müsse sich für rechtzeitige und altersgerechte Sexualaufklärung einsetzen. „Was haben diese Homophben denn eigentlich im Schädel?

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s