Brandanschlag gegen Kirche in Bethlehem: Palästinenserpräsident und Medien schweigen

Wie die Nachrichtenseite „Israelnetz“ berichtet, wurde die maronitische Mar-Charbal-Kirche im Wadi-Maali-Viertel in Bethlehem durch ein Feuer teilweise niedergebrannt.

Während Palästinserpräsident Mahmud Abbas und seine Regierung eisern schweigen, behauptet der griechisch-orthodoxe Priester Gabriel Nadaf aus Nazareth, dass dieses Gotteshaus mehrfach von „palästinensischen Extremisten“ bedroht worden sei. Zudem beschwert er sich über die „Gleichgültigkeit der Palästinensischen Autonomiebehörde, wenn es um den Schutz christlicher Stätten unter ihrer Kontrolle geht.“ netanyahu07-14

Der Geistliche erinnert an die weltweite Aufmerksamkeit nach der Brandschatzung der Brotvermehrungskirche in Tabgha (Israel)  –  und er vermißt entsprechende Proteste in diesem Falle. 

Inzwischen steht fest, daß der Staat Israel für die Schäden an dem beschädigten deutschen Benediktinerkloster aufkommen wird. Ob die Palästinensische Autonomiebehörde in vergleichbarer Weise reagiert, darf bezweifelt werden.

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu (siehe Foto) hat den Brand auf seiner Facebook-Seite wie folgt kommentiert:

„Leider ist Israel das einzige Land im Nahen Osten, in dem die christliche Gemeinschaft wächst. Woanders werden Christen angegriffen und verfolgt, auch in der Palästinensischen Autonomiebehörde, Bethlehem inbegriffen, der Geburtsstätte des Christentums. Auch dort schrumpft die christliche Gemeinde.“

Weiter schrieb der jüdische Regierungschef: „Falls die Kirche von Extremisten angezündet worden ist, erwarte ich von der Autonomiebehörde, alles in ihren Kräften Stehende zu tun, die Verantwortlichen zu fassen, so wie es Israel getan hat nach Angriffen auf heilige Stätten aller Religionen.“

Quelle und weitere Infos hier: http://www.israelnetz.com/sicherheit/detailansicht/aktuell/extremisten-brennen-kirche-in-bethlehem-nieder-93492/


One Comment on “Brandanschlag gegen Kirche in Bethlehem: Palästinenserpräsident und Medien schweigen”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    Da kann Herr Nadef lange protestieren; er wohnt in einem islamischen Staat, und der Koran befürwortet ja Präventivschläge gegen Ungläubige und deren Habe. Bestenfalls wird zum Schein etwas unternommen, aber die Untersuchungen werden im Sande verlaufen und man kann LEIDER, LEIDER der Täter nicht habhaft werden. Schöne Aussichten für uns.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s