Merkel will ein anderes Deutschland

In der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom Freitag, den 9. Oktober 2015, wurden u.a. zwei Leserbriefe veröffentlicht, die uns aufschlußreich erscheinen.

Dr. Detlef Malinkewitz aus Baesweiler erklärt unter der Überschrift „Merkel will ein anderes Deutschland“: fahne1

Dr. Detlef Malinkewitz:

„Seit Bundeskanzlerin Angela Merkel eigenmächtig und zudem unter Verletzung europäischer Regelungen und möglicherweise auch deutschen Rechts am 5. September Flüchtlinge aus Ungarn nicht nur unregistriert nach Deutschland einreisen ließ, sondern anschließend durch fatale Signale den Flüchtlingsstrom Richtung Deutschland auch noch verstärkt hat, spielt sich in unserem Land etwas Einmaliges ab.

Man kann sich allmählich des Eindrucks nicht mehr erwehren, dass das deutsche Volk in einer für seine Identität existentiell wichtigen Frage überrumpelt und dabei quasi über Nacht (von einer einzigen Person) zu etwas gemacht werden soll, was es mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht sein will.

Die Bundeskanzlerin tut und spricht so, als gebe es keine Alternative, als sei es bereits ausgemachte Sache, dass die Deutschen das vermeintlich Unausweichliche, die massenhafte Einwanderung von Menschen aus anderen Kulturkreisen und die damit einhergehenden Weiterungen zu akzeptieren haben. Dem deutschen Volk werden weder die möglichen Folgen einer solchen massenhaften Einwanderung dargestellt noch wird es danach gefragt, ob es das überhaupt will.

Vier Wochen nach Merkels Schrankenöffnung weist Berhold Kohler zwar sehr spät, aber dennoch vollkommen zu Recht auf genau diesen Aspekt hin, der bislang erstaunlicherweise weder in der Politik diskutiert noch in den Medien thematisiert wurde.

Jeder weiß, dass der Flüchtlingsstrom Richtung Deutschland – auch wegen der Fortsetzung des Sendens von Signalen mit Sogwirkung durch die Bundeskanzlerin  –  nicht am 1. Januar abreißen, sondern möglicherweise sogar  –  und dann auch mit unvorhersehbaren Folgen für unsere Ordnungsstrukturen, die jetzt bereits zu bersten drohen, weiter zunehmen wird.

Frau Merkel kann nur bewusst sein, dass, je länger man die ungesteuerte und unkontrollierte Einreise von Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen dieser Welt in unser Land weiterlaufen lässt und nicht stoppt, dieses Verhalten ein nicht mehr zu korrigierendes Ergebnis zur Folge haben wird: die nicht mehr zu korrigierende, sukzessive Aushöhlung der Identität des (danach nicht befragten) deutschen Volkes. Die Tatsache, dass Frau Merkel in der Flüchtlingsfrage demonstrativ bei ihrem Kurs bleibt, lässt den Schluss zu, dass sie (mittlerweile) tatsächlich ein anderes Deutschland will.“

Asylverfahren-100_03

Dr. Alfred Schickel:

Unter dem ironischen Titel „Das schaffen Sie!“ schreibt der Historiker Dr. Alfred Schickel aus Dunsdorf folgendes:

„Zu den in der F.A.Z. erschienenen Kommentierungen der Äußerung unserer Kanzlerin, dass „wir Deutsche“ eine menschliche Lösung des Flüchtlingsproblems „schaffen werden“, gehört meiner Meinung nach noch der von der Regierungschefin „vergessene“ Vor- und Nachsatz: „Ähnlich wie wir von der Politik den Ursachen der Flucht nachgehen und sie nachhaltig abstellen wollen!“ – Ein solches Versprechen begleiteten wir gern und wohl ebenso hoffnungsfroh mit der uns zugerufenen Versicherung: „Das schaffen Sie, Frau Merkel““

HINWEIS auf einen FAZ-Artikel zu der Frage, ob sich Merkel wegen Förderung von illegaler Einreise strafbar gemacht hat: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/fluechtlingspolitik-macht-sich-merkel-strafbar-13849749.html


5 Kommentare on “Merkel will ein anderes Deutschland”

  1. Bernd.L.Mueller sagt:

    Wir stimmen natlos über ein , ohne Wenn und Aber.

    Gefällt mir

  2. Horst sagt:

    Frau Merkel will eine DDR.2 installieren. Einschränkung der Meinungsfreiheit, Sprachpolizei, Redeverbot, Kitas zwecks Indoktrination, die Zerstörung der Familie, Abtreibung, eine marode Bildungspolitik, demokratieferne Praxis mit Ausschluss von Volksabstimmungen u.a. Merk(el)male deuten darauf hin.
    Heute wie in der DDR.1: überall Skepsis, aber niemand traut sich, etwas zu sagen.
    Wann werden sich die Deutschen endlich von der Dame befreien? Der britische Politologe, Antony Glees und viele Briten meinen: Deutschland verhält sich wie ein Hippy-Staat und die Deutschen haben ihr Hirn verloren.

    Gefällt mir

  3. Liebe Landsmännin!

    Danke fuer Ihre Kommentare!

    Ja, die Angela, die wollte schon immer „ein anderes Deutschland“:

    Schon als „Jugendministerin“ hat sie sich bemüht, Abtreibungen und Zugang zu Drogen zu „erleichterrn“ (da habe ich mir die Dokumentation aufgehoben)

    Wie bekommen wir dieses Weib endlich los?

    Gruesse von dr Alb!

    Ihr Hans Schieser

    Gefällt mir

    • Osterglocke sagt:

      Unser Problem ist doch eher das Schrumpfen der Geburtenrate sowie die Gleichgültigkeit unserer Mitmenschen bezüglich des katholischen und evangelischen Glaubens.

      Klar, wir wissen nicht wieviele fanatische Muslime mit über die Grene gekommen sind.

      Die Anzahl der Muslime wird in unserem Land höher sein wie die der Christen.

      Aber genau das können wir den Muslimen nicht vorwerfen.

      Wenn wir zu einer Minderheit werden, sind wir selbst dran Schuld.

      Die Muslime werden die Gleichgültigkeit der Christen bald bemerken.

      Es gibt friedliebende und streitsüchtige Menschen.

      Wer hat das mal gesagt, dass Katholiken in Deutschland sich irgendwann mal in den Katakomben verstecken werden?

      Gefällt mir

      • Anonymous sagt:

        In einer aufgeklärten Gesellschaft laufen der katholischen Kirche die Mitglieder weg.

        Warum?

        Weil in der katholischen Kirche Moralvorstellungen und Sündenbrille die frohe Botschaft überlagern.

        Ein erlebbarer und lebendiger Gott sowie ein Leben in Beziehung zu diesem Gott wird dagegen nicht verkündigt.

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s