Brutaler Angriff auf jungen AfD-Politiker – Morddrohungen gegen Dr. Frauke Petry

Pressemeldung der „Alternative für Deutschland“ (AfD):

Am Montag, den 16.11.2015,  um 21.20 Uhr wurde erneut innerhalb nur eines Monats Lars Steinke, der niedersächsische Vorsitzende der „Jungen Alternativen“ (Jugendverband der AfD), angegriffen. In einer dunklen Straße erfolgte die Attacke. DieTäter riefen „Ey Steinke“ und schlugen zuerst auf den Hinterkopf. Beim anschließend Gemenuntitledge rutschte Steinke aus und ging zu Boden. Dort wurden mit Faustschlägen und mit Tritten in sein Gesicht weiter auf ihn eingegangen. Nach kurzer Zeit flohen die Angreifen in Richtung der „Roten Straße“.

Dr. Frauke Petry, die Vorsitzende der AfD, zeigte sich entsetzt: „Linke Gruppierungen scheuen mittlerweile vor nichts mehr zurück. Das beweist auch die Attacke auf mein Büro in Sachsen. Wo Argumente fehlen, ist bei diesen Anti-Demokraten anscheinend Gewalt angesagt.“

Mittlerweile häufen sich die Morddrohungen gegen Frauke Petry. So droht ein Unbekannter auf der AfD-Facebook-Seite ganz unverhohlen: „Frauke Petry wir werden dich töten! Schau in Zukunft hinter dich! Du bist fällig!“

 


One Comment on “Brutaler Angriff auf jungen AfD-Politiker – Morddrohungen gegen Dr. Frauke Petry”

  1. Bernd.L.Mueller sagt:

    Die fehlende Verhältnismäßigkeit zwischen Angriffen auf Mitglieder der AfD und Immigranten, Bürger mit Wurzeln aus Afrika, Nahe Osten, Türkei etc. oder Mitgliedern von etablierter Parteien ist völlig ausgesetzt.

    Bei Übergriffen auf die AfD einschl. Gebäude / Immobilien / Sachen , z.B. Wahlplakate, klammheimliche Freude , bei Angriffen auf o.g. “ Entsetzen “ und Info auf allen Kanälen über diese abscheuliche Taten.

    Das ist ein Fall für den sogen. Ethikrat, auch wenn man weiß, wer die Mitglieder sind.

    Es sind die Etablierten, also die Betroffenen urteilen über eigene Berichterstattung.

    Immer mehr nähern wir uns totalitären Staaten bzgl. Berichterstattung, auf der einen Seite devote Mitteilungen was der aktuellen Politik gerade oppurtun ist, auf der anderen Seite Null Information mit relativieren, verschweigen, vertuschen und verharmlosen.

    Es muss der AfD in dieser Lage gelingen, die sogen. soz. Medien wie FB , Twitter , Mail etc. so zu briefen, daß ein Vertuschen nicht mehr möglich ist.

    Und gleichzeitig ÖR als einseitige “ Lügenpresse “ bzw. Regierungspropaganda – Abteilung bloßstellen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s