Tschechien: Ex-Präsident Václav Klaus übt scharfe Kritik an Masseneinwanderung

Der frühere tschechische Präsident Václav Klaus hat die Politik westeuropäischer Staaten für die derzeitigen Asylprobleme verantwortlich gemacht. „Die aktuelle Migrationskrise ist nicht vom Himmel gefallen. Ihre Gründe sollten wir nicht im Nahen Osten oder in Nordafrika suchen“, schrieb Klaus ein einem Gastbeitrag für die JUNGE FERIHEIT: „Sie ist die Folge des selbstmörderischen Verhaltens von zahlreichen Politikern Westeuropas.“ Facebook-Zitat-Stein

Sie sei die Folge der Entdemokratisierung Europas, in dem Entscheidungen von enormer Tragweite über die Köpfe der Bevölkerung hinweg und gegen den Willen der Mehrheit der Menschen durchgesetzt würden, kritisierte Klaus.

„Die Massenmigration ist die Folge einer falschen Ideologie. Es ist eben kein allgemeines Menschenrecht, einfach in ein anderes Land einzuwandern“, betonte der EU-Kritiker.

Auf Politiker einzuschlagen, die auf diese Tatsache hinwiesen, werde das Problem nicht lösen, warnte Klaus: „Es wird durch die Unterdrückung einer offenen Debatte nur noch schlimmer.“  –  Deshalb müsse endlich gehandelt werden: „Wir haben kein Recht, ein weiteres Jahrzehnt mit Nichtstun zu vergeuden. Das würden uns unsere Kinder und Enkelkinder nicht verzeihen.“

Quelle: Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (www.jungefreiheit.de). Der gesamte Beitrag von Václac Klaus‘ erscheint am Freitag in der Printausgabe der JUNGEN FREIHEIT (Nr. 49/15)


2 Kommentare on “Tschechien: Ex-Präsident Václav Klaus übt scharfe Kritik an Masseneinwanderung”

  1. Adolf Breitmeier sagt:

    Herr Klaus hat ja so RECHT, aber bei unerer Regierung, ja sogar beim gesamten Bundesparlament, stößt er auf taube Ohren. Sind unsere Politiker dumm, haben sie etwas Falsches geraucht, oder wollen sie ihr eigenes Land vernichten? Wer soll denn einmal ihre Pensionen zahlen. Doch nicht die paar Fachkräfte, die ganz sicher unter den ,,Schutzbedürftigen“ zu finden sind (so etwas wie die berüchtigte Nähnadel im Heuhaufen). Die, die kommen (und alle wollen bleiben und IHR eigenes Leben leben, so wie sie es gewohnt sind, denn der Islam passt sich nicht an, er fordert und erzwingt Anpassung), werden bis an ihr Lebensende zum größten Teil ernährt und gesamtversorgt werden müssen. Auch ihre Kinder. Welche Berufe sollen sie ergreifen, sind ihre kognitiven Fähigkeiten überhaupt vorhanden? (Ein ,,Rassist“ >> oder auch nur neugieriger Mensch << würde ganz schlicht nach dem Durchscnittsintelligenzquotienten fragen, das darf man aber nicht, drum lasse ich das). Das Probelm wird unermesslich, sobald die Familiennachführung kommt. Sicher hat nicht jeder unserer islamischen jungen Männer vier Frauen, aber wenn er es geschickt anstellt, kann er vier herbringen, und deren Kinder. Und das mit Kindern lässt sich freudvoll und problemlos nachholen. Wir zahlen restlos alles, wir sind nicht nur human, wir sind auch noch blöd, reich sind wir im internationalen Vergleich allerdings nicht!! Und da haben wir noch Glück, wenn es keinen Krieg gegen deutsche Bürger gibt (obwohl der Koran sogar die völlige Ausrottung Andersgläubiger verlangt, wenn ,,die" nicht kuschen).

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s